Wo rockt's? Jennifer Rostock im Jazzhaus

Max Orlich

Die gehypten Bewohner vom Prenzlberg kommen heute nach Freiburg und werden dafür sorgen, dass es wieder mal quietschig, laut und bunt auf der Bühne wird. Jennifer Rostock haben im Sommer ihr zweites Album "Der Film" nachgelegt. Der Tourstop im Jazzhaus steht unter dem Motto "Filmriss". Film ab.



Abwechslungsreich, mal Elektro-Pop, mal Bombast-Balladen, mal eher punkrockig, auf jeden Fall immer ein wenig überdreht, so rannten Jennifer Rostock vor zwei Jahren mit ihrem Debüt ins offene Messer und konnten Anfang 2008 die Energie dieser explosiven Mischung auch schon live im Auditorium unters Volk bringen. "Der Film" macht genau da weiter, bietet keine große Überraschungen oder Wendungen. Jennifer Rostock halten an der Vielfalt fest – ein Vorspann- und Abspann-Song auf dem Album macht noch kein Konzeptalbum – gottseidank. Auch weiterhin dürfte live also für fast jeden Musikgeschmack etwas dabei sein.




Vor allem Freunde wortverdrehter, quergedachter Texte könnten auf ihre Kosten kommen. Denn egal, ob ruhig gesungen, als würde Doro Pesch hinter der Ecke lauern oder herausgeschrien, als würde Jennifer von den X-Ray-Spex heimgesucht – mit Wortspielereien wird hier nicht gespart. Als Botschafter der deutschen Sprache wurde die Band im Oktober sogar vom Goethe-Institut nach Brasilien geschickt. Nun sind sie zurück und es heißt: Bühne frei für das Kamel auf LSD – oder wird es doch eher ein Rauhaardackel auf Speed? Support: Sogh.



Jennifer Rostock: Web & MySpace

Was: Jennifer Rostock, Filmriss-Tour
Wann: Heute, Mittwoch, 11. November 2009, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus, Schnewlinstr. 1
Eintritt: VVK € 13, AK € 16

Jennifer Rostock: Kopf oder Zahl

Quelle: YouTube