Wir kriegen Papst: Benedikt XVI. kommt im September 2011 nach Freiburg

fudder-Redaktion

Spekuliert wurde immer mal wieder, seit heute ist es amtlich: Papst Benedikt XVI. kommt im September 2011 nach Freiburg. Auf seiner Deutschlandreise wird der Papst neben Freiburg auch Berlin und Erfurt besuchen.

Die Erzdiözese Freiburg freut sich auf den Besuch des Heiligen Vaters, der nach den Worten von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch ein herausragendes Ereignis im Leben unseres Landes und im Leben unserer Kirche sein wird. Wie die Pressestelle der Erzdiözese bestätigte, laufen in Freiburg nun erste Vorbereitungen für dieses Großereignis.


Erzbischof Zollitsch informierte am Freitag telefonisch die Landesregierung, Regierungspräsident Julian Würtenberger, Landrätin Dorothea Störr-Ritter sowie Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon. "Es ist uns eine Ehre, dass Papst Benedikt XVI. zu uns nach Freiburg kommt", erklärte Erzbischof Zollitsch.

Anfang der kommenden Woche wird Erzbischof Zollitsch darüber auch mit seinen Mitbrüdern in der Deutschen Bischofskonferenz sprechen. Erst nach weiteren Vorklärungen in Berlin kann die Reiseplanung in der Erzdiözese Freiburg konkretisiert werden. Derzeit befindet er sich bereits auf dem Weg nach Rom, um mit Benedikt XVI. weitere Details der Reise abzusprechen. Denn noch ist unklar, ob die Breisgaumetropole die einzige Station des Papstes in der Erzdiözese sein wird und wie der genaue Ablauf aussehen wird. Als sehr wahrscheinlich gilt, dass der Papst in Freiburg übernachten wird.

Sollte Benedikt XVI. zum Beispiel an einem Samstag oder einem Sonntag nach Freiburg kommen, wäre – neben dem Besuch und dem Gebet im Freiburger Münster – auch ein Gottesdienst unter freiem Himmel möglich. Als Veranstaltungsort kommen dabei nur zwei Plätze in Frage: entweder im Freien auf der Messe oder im Badenovastadion.

Weitere Informationen gibt's bei den Kollegen der Badischen Zeitung:
Einladung angenommen - Amtlich: Der Papst kommt 2011 nach Freiburg  

Mehr dazu:

  [Bild: dpa]