Willkommen Daheim: Das klitzekleine Kulturfestival in Schmitz Katze

Carolin Buchheim

Zwischen den Jahren. Das eine Fest ist gerade vorbei, das andere kommt noch. Man ist nicht so richtig im Alltag, nicht so richtig im Urlaub, und die allermeisten jungen Erwachsene sind ohnehin einfach Zuhause bei Mama und Papa. Rumhängen. Für und an genau diesem Punkt im Jahr veranstalten Julian Schwizler und Nico Grasreiner am 29. Dezember im Freiburger Schmitz Katze ’Willkommen Daheim’.



„Bei unserem klitzekleinen Kulturfestival können die Söhne und Töchter Freiburgs, die weggezogen sind, zeigen, was sie mittlerweile machen“, sagt Julian Schwizler. Der 20-Jährige stammt aus Au  und studiert seit dem Herbst an der Popakademie in Mannheim; Nico Grasreiner in Berlin BWL.


Beide sind Rapper der Freiburger Band Lingulistig; ihre Band wird beim Festival natürlich auch auf der Bühne stehen. 2012 war ein erfolgreiches Jahr für die Freiburger Hipster-HipHopper: Sie veröffentlichten ihr erfrischendes Debütalbum „Hin und Weg“, schafften es in  das Finale des bundesweiten School Jam Bandcontest und standen als Support-Act von Jan Delay auf der Bühne des I EM Music-Festivals.

Außerdem spielte die Band  eine selbstorganisierte Tour – und machten dazwischen auch noch Abitur. Die Bandkollegen leben mittlerweile neben Freiburg auch in Luzern.  „Wir lassen uns von der Entfernung nicht unterkriegen“, sagt Schwizler.



Neben Lingulistig tritt das Freiburger Band Brothers of Santa Claus auf. Die spielen glücklicherweise keine Weihnachtslieder, sondern kontemporären Indie-Folk. Dazu gibt’s Kunst: In der Schmitz Katze Bar präsentieren – beschallt vom Freiburger DJ Michael Ellis – der in Hamburg lebende Fotograf Adrian Höllger Porträts, die Projektkünstlerin Lea Torcelli
Malerei, Bilder, Filme sowie Texte und das Künstlerkollektiv 'Umtrunk & Schabenack' Instagram-Kunst aus Freiburg. Außerdem zeigt der in Berlin lebende Filmemacher Joel Montagud Kurzfilme seiner Produktionsfirma Polyeded Phantom. Und der in Südfrankreich lebende Freiburger Stuntman und Gassenkletterer Raffael Armbruster präsentiert Videos und Fotos seiner sportlichen Körperkunst.

Kultur gucken oder Kindheitsfreund treffen: Warum nicht gleichzeitig? Eben.

Mehr dazu:

Was: Willkommen Daheim
Wann: Samstag, 29. Dezember 2012, ab 19 Uhr
Wo: Schmitz Katze, Haslacher Straße 43
Eintritt: 10 Euro (Abendkasse), 8 Euro (Vorverkauf, Take Care in der Eschholzstraße)        
[Bilder: Promo; Disclosure: Julian Schwizler ist fudder-Autor - und Umtrunk & Schabernack fudder durchseucht. Über dieses Event hätten wir auch berichtet, wenn dem nicht so wäre!]