Foto-Collage

Welche Rolle haben Frauen in der Werbung? Eine Freiburgerin zeigt dieses Bauch-Beine-Po-Bild auf Werbetafeln

Anna Lob

Auf drei Werbetafeln im Stadtgebiet hat die Künstlerin Korona Stejke ihre Foto-Collage "The Three Basics" angebracht. Damit möchte die Freiburgerin die Rolle der Frau in der Werbung thematisieren. Anna Lob hat mit ihr gesprochen.

Warum zeigen Sie Ihre Foto-Collage "The Three Basics" auf Werbetafeln?

Korona Stejke: Es ist nicht so leicht, im öffentlichen Raum Kunst zu zeigen. Ich hatte 2015 eine Auseinandersetzung mit der Stadt, wegen einer Foto-Collage, auf der eine nackte Frau zu sehen war. Es stellte sich heraus, dass ich dafür eine polizeiliche Genehmigung gebraucht hätte. Interessanterweise ist das für Werbebilder, in denen Frauen gezeigt werden, nicht so. Die Idee, Kunst auf einem Werbeträger zu zeigen, kam vor der Überlegung, welches Bild sich dafür eignet.

Das Kulturamt Freiburg hat mir die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt, um die Idee von Kunst anstelle von Werbung zu finanzieren. Man bezahlt dabei immer für eine Dekade, also zehn Tage.

Auf dem Bild ist eine Frau von hinten zu sehen, die sich an einem Strand bückt.

Da es mit Werbung zu tun hat, wollte ich den Strand als schönes Umfeld wählen. Mit den "Three Basics” sind in diesem Fall Bauch, Beine, Po gemeint. Frauen werden in der Werbung oft auf körperliche Merkmale reduziert. Das findet sich auch in dem Dreieck, das aus den Beinen entsteht wieder. Das Bild kann man aber ganz unterschiedlich lesen.

"Das Schöne an dem Bild ist, dass Menschen auf den ersten Blick denken, es handelt sich um Werbung."

Wie denn?

Als ich mir im Voraus Meinungen eingeholt habe, haben vor allem Männer den sexuellen Aspekt zuerst gesehen. Frauen nicht unbedingt. Auch ich habe bei der Herstellung eher an eine Frau gedacht, die sich über Wolken bückt. Ich finde es spannend, wie wir konditioniert sind. Das Schöne an dem Bild ist, dass Menschen auf den ersten Blick denken, es handelt sich um Werbung, aber dann merken, dass es irgendwie doch etwas anderes ist.

Wie haben Sie die Collage erstellt?

Ich habe zwei Fotos genommen, die ich selbst geschossen habe und aus diesen ist dann ein Neues entstanden. Dafür zerschneide ich ein Motiv und füge es in das andere ein. Dabei darf ruhig sichtbar sein, dass es eingefügt wurde. Ich möchte, dass dieser Fake, der auch in der Werbung vorkommt, öffentlich ist. Die Collage wird dann gescannt und mit diesen Scans kann ich dann weiterarbeiten und sie ausstellen.
Die Collage "The Three Basics" ist noch bis zum 9. Juli auf drei Werbeträgern in Freiburg zu sehen: In der Tennenbacherstraße/gegenüber Finanzamt, der Lehener Straße 3 und in der Habsburgerstraße 128.

Korona Stejke, 40, ist Künstlerin. Geboren ist sie in Dresden, seit 20 Jahren lebt sie in Freiburg. Hier hat sie auch Kunst bei Leni Hoffmann studiert und vergangenes Jahr ihren Abschluss gemacht.

Mehr zum Thema: