Was zum Lutschen

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, wer den modernen Schnuller erfunden hat? Schon die alten Ägypter gaben ihren Kleinsten mit Honig gefüllte kleine Tiere aus Ton zum Nuckeln. Im Mittelalter waren es dann Lutschbeutel aus Stofffetzen, in denen Mus, Brotbrei oder der bekannte Honig waren.

Den modernen Nucki aus Latex erfand der Zahnarzt Dr. dent. Adolf Müller -unter der wissenschaftlichen Beratung des Arztes Prof. Wilhelm Balters- und meldete ihn 1949 unter der Bezeichnung kiefergerechter Beruhigungssauger aus anpassungsfähigem Gummi zum Patent an.


Heute ist die Firma MAPA Inhaberin dieses Patents und vertreibt die Schnuller unter dem Markennamen NUK. Das ist nicht das einzige Gummifabrikat dieser Firma: MAPA stellt auch ein Latexprodukt namens Billy Boy her, mit dem sie sich die eigenen Absatzchancen einschränkt