Was ist dein Stil, Tobias?

Lilli Staiger & Jonas Nonnenmann

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Leuten in Freiburg die Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Tobias, 25.

Was zeichnet deinen Stil aus?

Ich trage hauptsächlich lässig-legere Klamotten, die gemütlich sind und irgendetwas Cooles haben. Freakige und ausgefallene Kleider sind nicht mein Fall. Zurzeit trage ich vor allem gerne T-Shirts mit V-Ausschnitt. Das T-Shirt, das ich heute anhabe, ist schon fünf Jahre alt.

Bist du ein Markentyp?

Ja, bei Hosen und Schuhen sind mir bestimmte Marken wichtig, weil man sich bei ihnen auf Qualität und Passform verlassen kann. Die Hosen von Freeman T. Porter finde ich gut, weil sie diesen zeitlosen Schnitt haben, der sich schon seit vielen Jahren bewährt hat. Die Hosen lassen den Hintern auch gut aussehen. Bei Schuhen ist die Marke Boxfresh mein Favorit.

Besitzt du viele Schuhe?

Man könnte sogar sagen, dass ich einen Schuhtick habe. Es sind mit Sicherheit an die 40 Paar Schuhe. Die meisten sind Sneakers aus Leder in allen möglichen Variationen. Drei Paar Chucks sind auch darunter, der Klassiker eben.

Du hast Piercings?

Ja, ich habe vier Piercings. Zwei sind am Ohr, das sind die einzigen, die sichtbar sind. Mein Brustwarzenpiercing habe ich schon seit sechs Jahren. Wo das vierte ist, bleibt geheim.

Sind Brillen für dich ein Accessoire?

Nein, sie sind kein Accessoire, da ich sie als Lesebrillen brauche. Die Brillen von Ray Ban sind cool und stylisch, deswegen trage ich sie gerne.

Was ist dein Lieblingsaccessoire?

Caps und Mützen. Ich trage immer eine Kopfbedeckung, das gehört zu meinem Stil und man kennt mich gar nicht ohne. Ich habe um die 15 Mützen in allen Farben.

Was ist das für eine Tasche?

Die Tasche ist von der Marke Pan Am und sie hat den typischen Retro-Look. Sie hat  mir sofort gefallen. Sie ist richtig praktisch, weil viel hineinpasst.

Was hast du zuletzt gekauft?

Ich war in Berlin und habe dort einige Independant-Läden entdeckt. Ich habe mir unter anderem ein T-Shirt gekauft, auf dem eine Frau drauf ist, aus der Schmetterlinge herausfliegen. Hier in Freiburg fehlen solche Designer- und Independant-Läden einfach, deswegen kaufe ich gerne auch mal Secondhand ein, wenn ich etwas Besonderes sehe.

[Tobias Wöhrle, 25, Student (Archäologie)]