Stilfrage

Was ist Dein Stil, Magdalena?

Emma Tries

"Was ist dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen aus Südbaden. Heute: Die 25-jährige Magdalena. Sie studiert Soziologie und Philosophie in Freiburg und beschreibt ihren Stil als "zusammengewürfelt".

Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Sehr zusammengewürfelt. Und tagesformabhängig. Mal sportlich, mal schick, mal maskulin oder süß. Aber bequem muss es sein. Die Hose, die ich anhabe, ist mega bequem aber leider nicht mehr in.

Heißt zusammengewürfelt auch, dass Du gerne Second-Hand kaufst?

Ja, das schon, aber ich habe auch viel aus "Zu-Verschenken"-Kisten oder von Geschenken meiner Schwester.



Hast Du ein absolutes Lieblingsstück?

Hmm, nein. Mir fallen jetzt gerade 15 Sachen ein, die ich sehr mag, aber kein einzelnes Stück.

Mir fällt auf, dass Du viele Ohrringe trägst. Trägst Du gerne Schmuck?

Ja, eigentlich schon. Aber erst seit ungefähr einem halben Jahr wieder.



Hast Du ein Stilvorbild?

Nein, ich ziehe mich eigentlich an, wie ich will. Manchmal sehe ich eine Person, die etwas Cooles trägt, aber dann denke ich mir einfach nur, dass es gut aussieht und muss das nicht nachkaufen.

Was ist für Dich ein Fashion No-Go?

Wenn sich Leute unwohl fühlen. Wenn sie Sachen tragen, die zwar mega schick sind, aber die einfach nicht zu der Persönlichkeit passen und so tun als wären sie jemand, der sie nicht sind. Oder wenn Leute sich unpassend zu ihrer Figur kleiden.



Mir ist auch noch Dein Undercut aufgefallen. Wie lange hast Du den schon?

Da muss ich erstmal überlegen. Seit vier Jahren, also seit 2015. Der wird auch immer größer, weil ich mich immer verschneide.

Heißt, Du schneidest selbst nach?

Ja, also manchmal ich, manchmal meine Mama, meine Mitbewohner haben es auch schon mal gemacht oder mein Freund.

Mehr zum Thema: