Stilfrage

Was ist dein Stil, Gloria?

Lea Messerschmidt

"Was ist Dein Stil?"- diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen aus Südbaden. Heute haben wir Gloria getroffen, sie ist Floristin und hat uns von ihrem einfachen, aber überlegten Stil erzählt.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

In einem Wort: Schwarz. Ich trage normalerweise am meisten schwarze Klamotten. Was ich heute anhabe, ist meine Arbeitskleidung. Außerdem ist mein Stil eher leger.

Wie sieht dein Kleiderschrank sonst so aus?

Die meisten meiner Anziehsachen sind schwarz, dass gefällt mir am meistens an mir selbst. Manche Teile sind aber auch olive-grün, wie meine Hose heute.

Was ist dein Lieblingsstück?

Ich glaube, ein Lieblingskleidungsstück habe ich gar nicht. Am meisten gefällt mir meine Kette, die ist aber gerade in der Reparatur.

Bei welchen Marken oder in welchen Läden kaufst du gerne ein?

Meine Schuhe kaufe ich immer bei Nike oder Vans und bei meiner Kleidung achte ich weniger auf die Marke, sondern mehr auf die Qualität.

Findest du, dass man in Freiburg gut einkaufen gehen kann und wenn ja, wo?

In Freiburg eher weniger. Im "Waschbär Outlet Freiburg" findet man Anziehsachen von guter Qualität. Meistens ist es aber so, dass ich eine riesen Bestellung online mache und alles anprobiere und was mir nicht gefällt, schicke ich zurück.

Wie wichtig sind dir Mode und Trends?

Eigentlich gar nicht. Ich orientiere mich weniger daran was "in" ist, sondern mehr was mir gefällt.

Hast du eine Modesünde und ein Stil-No-Go?

Meine Modesünde ist Neon! Als ich kleiner war, habe ich ziemlich viel Neon getragen. No-Gos hab ich eigentlich nicht. Ich lebe nach dem Motto: Auch wenn es scheiße aussieht, sollte jeder das tragen können was ihm gefällt. Na ja, Bauchtaschen mag ich nicht…vor allem, wenn die so quer getragen werden.

Wie glaubst du, sieht dein Stil in zehn Jahren aus?

Wenn sich überhaupt was ändert, dann vielleicht schicker und gradlinig. Ich denke, es wird aber hauptsächlich schwarz bleiben, auch weil es so leicht zu kombinieren ist. Die Frage ist schwer zu beantworten. Ich finde, man sollte sich weniger über die Mode Gedanken machen und mehr im Jetzt leben.

Mehr Stilfragen: