Was ist dein Spleen?

Christina Fortwängler

Einkaufsgegenstände immer in der gleichen Anordnung aufs Laufband packen, Bibi Blocksberg zum Einschlafen hören oder nach dem Duschen mit dem Fön abtrocknen. Spleens wie diese teilen User auf dem Tumblr-Blog Spleen24. Hast du auch eine schrullige Angewohnheit, die einfach sein muss? Dann erzähl uns von deinem Spleen!



Kennst du sie auch? Diese Angewohnheiten, die total spleenig sind, ein wenig verrückt, lustig oder sympathisch schräg? Vielleicht ist es die Milch, die man immer schütteln muss vor dem Einschenken, oder die Soße, die auf keinen Fall auf den Nudeln, sondern immer nebendran platziert sein sollte.


Oder es ist das Schuhebinden, das immer in der gleichen Reihenfolge - erst der linke, dann der rechte - ablaufen muss, weil man sich damit einfach wohler fühlt. Auch wenn man sie sich vielleicht gerne abgewöhnen würde, Marotten gehören einfach dazu - und können sogar sehr unterhaltsam sein.

Zum Beispiel auf dem tumblr-Blog "Spleen 24". Hier erzählen User von ihren schrulligen Angewohnheiten:

Ich kann es nicht ertragen, den Atem anderer Leute einzuatmen. Liege ich Gesicht an Gesicht mit meiner Freundin im Bett, achte ich immer genau darauf, gleichzeitig mit ihr ein- und auszuatmen. Kommt mir bei der Arbeit jemand auf dem Gang entgegen, muss ich stets so lange die Luft anhalten, bis der Abstand groß genug ist.

oder:

Ich pinkle gern in Waschbecken. Egal ob bei Freunden, auf Partys oder zu Hause. Ich finde es einfach bequemer und es kommt meiner versauten Ader etwas mehr entgegen als langweilig in die Kloschüssel zu pullern. Natürlich spüle ich das Waschbecken anschließend mit viel klarem Wasser ab.

oder auch:

Immer wenn ich einkaufen gehe, muss ich meine Sachen auf dem Fließband anordnen, so dass ich den Text lesen kann, alles parallel und rechtwinklig liegt und natürlich so, dass an der Kasse alles wieder umgedreht werden muss.
 

fudder-Debatte

Welche schrägen oder witzigen Rituale zeichnen dich aus? Bist du auch ein bisschen spleenig und hast selbst Marotten, die du nicht lassen kannst? Rein mit deinen Spleens in die Kommentare!  

Du bist gefragt!


Mehr dazu:

[Fotos: © Eugenio Marongiu - Fotolia.com]