OB-Wahl 2018

Warum es in Freiburger Bars jetzt einen Schnaps namens "Salomons Albtraum" gibt

Gina Kutkat

"Stellt’s euch rein – für Monika Stein." Mit diesem Slogan wirbt das Wahlkampfteam der OB-Kandidatin für einen Schnaps, der von einem lokalen Barkeeper entworfen wurde. Was hat es mit "Salomons Albtraum" auf sich?

Er ist grün und lässt sich gut stürzen: Der Schnaps, den Monika Steins Wahlkampfteam entwickelt hat, steckt natürlich voller Anspielungen. "Wir haben den Schnaps ’Salomons Albtraum’ genannt, weil es für den amtierenden OB ein Albtraum wäre, wenn Monika Stein die Wahl gewinnen würde", sagt Stadtrat Sergio Schmidt.


Der Schnaps, der seit Freitag in mehreren Freiburger Bars bestellt werden kann, basiert auf dem Obstbrand "Milde Goldaprikose" der Hausbrennerei Schladerer. "Der Geschmack ähnelt dem von Joster", so Schmidt. Fruchtig und süß, also. Entwickelt wurde der Shot von einem Freiburger Barkeeper, der nicht genannt werden möchte. Auch die Rezeptur ist geheim und soll nur Barbetreibern verraten werden, die das grüne Getränk in ihrem Laden verkaufen möchten.

Facebook-Video: Salomons Albtraum



Bisher ist "Salomons Albtraum" im Atlantik, Walfisch, Litfass, Räng Teng Teng und dem Eimer erhältlich – in Letzterem wurde auch das Video zur Aktion gedreht. Ein Shot kostet zwei Euro, ein Euro kommt dabei Monika Steins Wahlkampf zugute. Im Namen von Stein, die als Lehrerin arbeitet, Alkohol zu verkaufen – eine Schnapsidee? Sergio Schmidt macht sich um eine falsche Message keine Sorgen: "Der Shot ist als Sidekick eines sehr umfangreichen Wahlkampfes von Monika Stein gedacht", sagt er. "Und er wird an Orten ausgescheckt, an denen sich Leute befinden, die sowieso etwas trinken möchten."

Eine Bestellempfehlung liefert das Wahlkampfteam übrigens auch gleich mit: "2 Mal Dieter stürzen."



Mehr zum Thema: