Volker Finke ist neuer Nationaltrainer von Kamerun

Peter Disch

Nach übereinstimmenden Berichten afrikanischer und französischer Medien hat Volker Finke einen neuen Job: Der frühere Coach des SC Freiburg wird Trainer von Kameruns Nationalmannschaft.



Der 65 Jahre alte Finke sei am Mittwoch offiziell zum neuen Coach ernannt worden, berichtet unter anderem die renommierte französische Sportzeitung "L’Equipe". Finke, bis zu seiner Vertragsauflösung im Juni 2012 Sportdirektor des 1. FC Köln, stach demnach die französischen Mitbewerber Antoine Kombouaré und Raymond Domenech aus. Finke übernimmt den Posten Jean-Paul Akono, der seit September 2012 Interimstrainer war.


Finke soll Kameruns Team zur WM 2014 nach Brasilien führen. Aktuell liegt Kamerun in seiner Qualifikationsgruppe mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Platz 1. Am 2. Juni steht für Kamerun zunächst in Kiew ein Testspiel gegen die Ukraine an. Der Kampf um die Tickets zur WM geht mit Auswärtsspielen am 9. Juni gegen Togo und am 16. Juni gegen den Kongo weiter. Am 7. September endet die Gruppenphase der Qualifikation mit einem Heimspiel gegen Libyen. Die Erstplatzierten der zehn Qualifikationsgruppen ermitteln dann in Playoff-Spielen die fünf afrikanischen Teilnehmer der Weltmeisterschaft.

Volker Finke war von 1991 bis 2007 Trainer des SC Freiburg. Von 2009 bis 2010 betreute er die Urawa Red Diamonds in Japan. Finke ist nach Peter Schnittger, Winfried Schäfer und Otto Pfister der vierte Deutsche, der die unbezähmbaren Löwen betreut, wie Kameruns Nationalmannschaft genannt wird.

Mehr dazu:

[Foto: dpa]