Video: So hat Dust seine Riesen-Teddys in Staufen gesprüht

Manuel Lorenz

76 mal acht Meter groß ist das Wandbild, das der Freiburger Steet-Artist Dust diesen Juli an die Fassade des Schwimmbads der Eltern-Kind-Fachklinik Münstertal in Staufen gesprüht hat. Ein Video dokumentiert, wie er's gemacht hat:



Der Freiburger Künstler Dust scheint immer mehr Lust am großen Format zu gewinnen, am sogenannten Mural - zu deutsch: Wandgemälde.

Innerhalb des vergangenen Jahres hat er in ganz Deutschland zig solcher riesigen Wandgemälde gemalt - in Freiburg ist er nicht zuletzt mit seinen Riesenbildern an verschiedenen Dreisambrücken aufgefallen.

Im Juli hat er die Außenwand des Schwimmbads der Eltern-Kind-Fachklinik Münstertal in Staufen besprüht - mit den für ihn typischen melancholisch dreinblickenden Teddybären. Drei Tage lang hat er an den zwei Wänden gearbeitet, die insgesamt 76 mal acht Meter groß sind. Verlangt hat er dafür nichts, und auch Sponsoren für die Sprühdosen hat er aufgetrieben.

Ein Video zeigt nun, wie das Werk entstanden ist:

"Teddy Invaders" dust2013 (Staufen/Germany)

Quelle: YouTube



Mehr dazu:


Fotogalerie: Dust


Tipp:
Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.