Verlosung: Tickets für das Grenzenlos Open Air in Weil am Rhein

Bernhard Amelung

Anja Schneider, Len Faki, Recondite: Programmlich lässt das Grenzenlos Open Air-Festival kaum einen Wunsch offen. Es findet am 30. August im Dreiländergarten in Weil am Rhein statt. fudder verlost dafür zweimal je zwei Festivaltickets - und außerdem ein VIP-Ticket.



"Am schönsten sind doch eben die Parties, die von Menschen veranstaltet werden, die mit der Musik, der Szene, der Sache selbst infiziert und mit ganzer Leidenschaft dabei sind." So beschreiben die Veranstalter des Grenzenlos Open Air-Festivals ihre Philosophie auf ihrer Facebook-Seite - und bestätigen sie mit dem Programm ihrer Party.


Drei Künstler, die ihr beim Grenzenlos Open-Air im Dreiländergarten in Weil am Rhein auf keinen Fall verpassen dürft:

Die Berlinerin Anja Schneider (Bild oben). Seit bald zehn Jahren führt sie zusammen mit Ralf Kollmann das Plattenlabel Mobilee Records, das besonders in den Anfangsjahren seines Bestehens ein Synonym war für den Afterhour-Sound Berlins, der die Grenzen zwischen Minimal, House und Techno so verwusch wie die Partys den Unterschied zwischen Mann und Frau, zwischen nüchtern und drauf.

Ihr Stück "Rancho Relaxo", das sie 2005 zusammen mit Sebo K produziert hat, klingt auch heute noch frisch und hat, was den YouTube- und Soundcloud-Sternchen der Zehnerjahre völlig abgeht: Groove.

Anja Schneider & Sebo K - Rancho Relaxo

Quelle: YouTube


Der Niederbayer und Wahlberliner Lorenz Brunner, besser bekannt als Recondite. "Robur", "Decamp" und "Unterholz" hießen drei Stücke, mit denen er 2011 auf seinem eigenen Label Plangent Records auf sich aufmerksam machte. Ihre Grundstimmung: melancholisch, zart, leicht brüchig. Trotzdem bauten der Bass und die Drums einen Spannung auf, die sich auf einer Tanzfläche entladen muss. Dort fühlt sich auch alles wohl, was Brunner seither auf Label wie Hotflush, Dystopian und Innervisions veröffentlicht hat.

Recondite - Cleric

Quelle: YouTube


Len Faki. Hypnotischer Sägezahn-Techno, klassischer Acid aus der Dancemania- und DJ International-Ära, und eine gute Portion Berliner Zeitentgrenztheit fließen in die Sets und Produktionen von Levent "Len" Faki, der ursprünglich aus der Esslinger Ecke kommt, seit 2003 aber in Berlin lebt. Er war Resident des Ostgut-Nachfolgers Berghain, für dessen Compilation-Serie er 2009 einen Mix aufnahm. In diesem zeigt er sich passagenweise von einer zartfühlenden Seite, die nach Höllenritten durch Acid Snare- und Bassdrumwirbel gut tun. Sonst gilt: Wo Len Faki auftritt, scherbelt's.

Len Faki - Stripped

Quelle: YouTube


Außerdem spielen im Dreiländergarten: Dustin Zahn, Andreas Henneberg, Lexer, Rodriguez Jr. an der Seite von Lokalgrößen wie Anina Owly, Farid Zakari oder Dodobeatz.

Verlosung

fudder verlost einmal je zwei Festivaltickets, einmal je zwei Festivaltickets inklusive Aftershow-Party und einmal ein VIP-Ticket für das Grenzenlos Open-Air im Dreiländergarten in Weil am Rhein. Um an der Verlosung teilzunehmen, schickt eine Mail mit eurem Namen, eurer Adresse und dem Betreff "Grenzenlos Festival" (Festivaltickets) oder "Grenzenlos Aftershow" (Festival + Aftershowparty) oder "Grenzenlos VIP" (VIP-Ticket) an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Dienstag, 26. August 2014, 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.


Mehr dazu:

Was: Grenzenlos Open Air unter anderem mit Anja Schneider, Len Fak, Recondite (live)
Wann: Samstag, 30. August 2014, 10 - 24 Uhr.
Wo: Dreiländergarten, Weil am Rhein. GoogleMaps: Dreiländergarten    
[Foto: Anja Schneider/Promo]