Verlosung: Mayer Hawthorne im Jazzhaus

Bernhard Amelung

Er vereint schwarzamerikanischen Soul mit wohlverträglichem Pop und ist auf dem Weg, ein ganz Großer zu werden: Mayer Hawthorne. Am Sonntag, 10. November 2013, gibt der US-amerikanische Musiker und Sänger im Jazzhaus Freiburg ein Konzert. fudder verlost für dieses Konzert zweimal je zwei Karten.



"Amy Winehouse bekommt männliche Konkurrenz", schrieb Sebastian Handke über Mayer Hawthorne, der am 10. November 2013 im Jazzhaus Freiburg ein Konzert gibt, in der Zeit. Das war 2009. Der US-amerikanische Musiker und Produzent, geboren als Andrew Mayer Cohen in der Universitätsstadt Ann Arbour, Michigan, hatte da gerade sein Debütalbum "A Strange Arrangement" veröffentlicht.


Es erschien nicht etwa bei einem Major Label wie Sony oder Universal, sondern auf Stones Throw Recordings; Realkeeper-Plattform schlechthin, wenn es um Musik geht, die sich zwischen Hip Hop, Jazz, Funk und elektronischer Musik bewegt. Chartstürmer Aloe Blacc debütierte dort in Albumlänge ("Shine Through", 2006), MF Doom, Madlib und Dâm-Funk veröffentichen dort heute noch ihre Musik.

Ursprünglich war es auch Hip Hop, den der junge Cohen verinnerlicht hatte und schon als Teenager in ersten eigenen Stücken umzusetzen versuchte. Als DJ Haircut legte er auch Platten auf. Soul, Funk, Disco, Electro Funk und Proto-Hip Hop Songs, also alles, was die Motown und schwarzamerikanische Tanzmusiken hergaben.

Das macht er auch heute noch, sofern es sein voller Terminkalender erlaubt. Sein Mix "Soul With A Hole" versammelt mit - unter anderem - Otis Leavill, Deon Jackson oder Dee Dee Warwick den US-amerikanischen Rhythm & Blues, wie er in den Sechziger und Siebziger Jahren stattfand; noch deutlich heraushörbar auf seinem Debütalbum "A Strange Arrangement".

Damals wollte er Soul produzieren, um sich als Hip Hop-Musiker nicht um lästige Lizensierungsfragen kümmern zu müssen. Der Soul, das Timbre einer schwarzen Stimme, sind geblieben. Hinzugekommen sind Elemente des Pop, Synthie-Pop, aber auch der elektronischen Musik.

Mit seinem 2013 erschienenen Album "Where Does This Door Go To" stößt Mayer Hawthorne eine Tür auf; einmal zu einer leeren Fabrikhalle Detroits, zu einer düster-verrauchten Whiskey-Bar, in er seine musikalischen Helden vereint am Tresen lehnen und ihm zuprosten; dann wieder zu seinen persönlichen Abgründen und Träumen - in Songs wie "Crime" verarbeitet er seine persönlichen Erfahrungen mit den US-amerikanischen Ordnungsbehörden; schließlich auch zu unbekannten Gebieten, denn mit der großen Popwelt hatte er bisher nur geflirtet, wenn überhaupt.  

Mayer Hawthorne - Her Favorite Song

Quelle: YouTube

 

Verlosung

fudder verlost zweimal je zwei Karten für das Konzert von Mayer Hawthorne, am Sonntag, 10. November 2013, im Jazzhaus Freiburg. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit seinem Namen und dem Betreff  "Hawthorne" an gewinnen@fudder.deEinsendeschluss ist Mittwoch, 6. November 2013, 8 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Mehr dazu:

Was: Konzert: Mayer Hawthorne.
Wann: Sonntag, 10. November 2013, 20 Uhr.
Wo: Jazzhaus Freiburg.
Tickets: VVK: ab 28,85 Euro inklusive Gebühren.