Verlosung: Kristoffer Ragnstam im Waldsee

Alexander Ochs

Der schwedische "Beck" Kristoffer Ragnstam macht in Freiburg Station mit seiner Mixtur aus Rock'n'Roll, Pop, Soul und Indie. Support: somepeople aus Freiburg. fudder verlost zwei Mal zwei Plätze für den Gig im Waldsee.



"Schon wieder ein Musiker oder eine Band aus Schweden?", mag mancher entsetzt oder verzückt oder in einer Mischung aus beidem aufschreien. "Ja, schon wieder ein Act aus dem Mutterland des Pop!", kann man da nur erwidern. Und wieder einer, der sich lohnen dürfte. Er sieht gut aus und schreibt gute Songs, so einfach ist das manchmal.


Kristoffer Ragnstam selbst beschreibt sich als Rockmusiker, der in allen Ecken der Welt und allen Musikrichtungen zuhause ist. Ein Schlagzeuger, der zugleich Frontmann ist. Ein Singer/Songwriter, der die Grenzen des klassischen Singer/Songwritertums übersteigt. Von den Medien wird er ob seiner Vielseitigkeit gerne als „schwedischer Beck“ tituliert (nicht Kurt!); auch wenn es so langsam in jedem Land einen „Beck“ geben dürfte… Ein Eindruck, der in den besten Momenten nicht von der Hand zu weisen ist.

Nicht „Dark Side of the Moon”, sondern, viel prosaischer, weniger kosmisch, mehr mikroskosmisch und eher komisch kommt zum Beispiel eine CD des Schweden für den US-Markt daher: Der Titel „Wrong Side of the Room“ nimmt ironisch Bezug auf den Pink-Floyd-Klassiker. Wer sich allerdings nach den entrückten Klangorgien der 70er sehnt, wähnt sich bei Ragnstam zumeist im falschen Film oder in der falschen Tonspur.

Als trommelnder Teenager geht Ragnstam bald dazu über, sich sein eigenes Drumset zu basteln. Nebenher bringt er sich Gitarrespielen bei, schreibt Songs, richtet sich ein Studio ein. Das Resultat: In den 60ern und auch 70ern verwurzelte, fluffige, tanzbare Songs mit hübschen Melodien, süffisanten Texten und einem melancholischen Einschlag. Irgendwo zwischen anspruchsvollem Wohlfühlpop und schwedischem New Wave – so wie vielleicht Peter, Björn & John.

Ragnstams erster Longplayer, der international veröffentlicht wurde, ist die im Frühjahr erschienene CD „Sweet Bills“. Das Album hat er mit seinen ehemaligen Bandkollegen Electric 4 aufgenommen. Abgemischt wurde es von Chris Brown, der auch schon mit Blur, Supergrass und Radiohead gearbeitet hat.

Mit seinem neuem Album, dem – je nach Zählweise – ersten, zweiten, zweieinhalbten oder dritten, rockt Kristoffer Ragnstam das Waldsee am 2., dem Vorabend zum 3. Oktober. Feiertag! Eine Nacht, wie geboren zum Feiern. Als Vorband sind somepeople aus Freiburg am Start.

Verlosung

fudder verlost zwei mal je zwei Karten für das Konzert von Kristoffer Ragnstam im Waldsee. Um an der Verlosung teilzunehmen, schickt eine E-Mail mit Eurem Namen, Eurer Adresse und dem Betreff "Kristoffer Ragnstam" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist am Dienstag, 30. September 2008, 18 Uhr. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mehr dazu:



Kristoffer Ragnstam:
Website& MySpace

Was: Kristoffer Ragnstam (Support: Somepeople)
Wann: Donnerstag, 2. Oktober, 21 Uhr
Wo: Waldsee
Eintritt: 12 Euro, VVK 9 Euro

Kristoffer Ragnstam – Swing That Tambourine

Quelle: YouTube