Verlosung: Beim Sozionauten-Bootcamp kannst Du Lösungen für soziale Probleme entwickeln

Kyra Leibham

Du hast eine Idee, mit der man die Welt ein Stückchen besser machen könnte? Immer her damit! Beim Sozionauten-Bootcamp bekommst du Hilfe bei der Umsetzung deiner Idee. fudder verlost Tickets zur Teilnahme.

Soziale Startups scheitern oft an strukturellen Hindernissen. Um jungen Unternehmern im Social-Startup Bereich eine Hilfestellung zu bieten, organisieren der Grünhof und die Diakonie zusammen das Sozionauten Bootcamp. Ein Interview zum Projekt mit Martina Knittel vom Grünhof:


fudder: Was ist das Sozionauten Bootcamp?

Martina Knittel: Das Bootcamp ist für Leute, die Lust haben innovative soziale Ideen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln. Das können zum Beispiel neue Konzepte für die Betreuung von alten Menschen sein, innovative Angebote für Kinder und Jugendliche oder integrative Wohnkonzepte. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Prinzipiell geht es darum, soziale Angebote für Menschen moderner, sinnvoller oder wirksamer zu gestalten.



fudder: Wer kann am Bootcamp teilnehmen?


Knittel: Die Teilnehmenden sind Menschen, die eine neue Herausforderung im sozialen Bereich suchen und mit dem Gedanken spielen ein Social-Startup zu gründen oder auch Mitarbeitende von sozialen Organisationen, die innerhalb ihrer Organisationen ein innovatives Projekt auf die Beine stellen möchten.

Idealerweise hat man als Teilnehmerin eine ganz grobe Idee oder zumindest eine Zielgruppe im Auge. Menschen die gar keine Idee haben können sich aber auch anderen Ideengebern anschließen.

fudder: Was passiert in den zwei Tagen mit den Ideen der Teilnehmer?

Knittel: Das Event beginnt mit einem Intro über Social Business & Social Entrepreneurship (Sozial-Gewerbe und Sozial-Unternehmertum). Dann geht es auch schon richtig los: Wir entwickeln aus groben Ideen Schritt für Schritt konkrete Konzepte.

fudder: Was ist das Ziel, das am Ende der zwei Tage erreicht sein soll?

Knittel: Am Ende der zwei Tage Kreativ-Workshop sind Prototypen für neue Produkte oder Dienstleistungen im sozialen Bereich fertig. Das sind zwar keine fertigen Projekte, aber anschauliche Grobkonzepte, die erkennen lassen wie das Projekt später genau aussehen kann und welche Finanzierungsmöglichkeiten sich anbieten.

Wenn wir alles mit der Finanzierung hinbekommen wie geplant, gibt es im nächsten Jahr ein 9-monatiges Trainingsprogramm, in dem wir die besten Prototypen zu Vorzeigeprojekten entwickeln.

fudder: Was ist das Besondere an diesem Projekt?

Knittel: Das Besondere ist, dass wir frühzeitig die externen Macher mit den etablierten sozialen Trägern vernetzen. Junge Akteure und Initiativen nutzen das bewährte Know-How und die Strukturen der Etablierten und haben die Möglichkeit sich an die Organisationen anzudocken.

Verlosung

Wir verlosen im Club der Freunde 3x1 Ticket für die Teilnahme am zweitägigen Sozionauten Bootcamp in Freiburg. Sollten nicht genügend Club der Freunde Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, werden die Tickets unter den restlichen Einsendungen verlost. Um an der Verlosung teilzunehmen sende eine E-Mail mit dem Betreff "Bootcamp" und deinem Namen in der E-Mail an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Mittwoch der 9. November um 9 Uhr. Die Gewinner werden vom Grünhof Team kontaktiert.
Was: Sozionauten Bootcamp
Wann: Freitag, 11. November – Samstag, 12. November,ja 9 – 18 Uhr
Wo: Evangelische Fachhochschule, Bugginger Straße 38, 79114 Freiburg
Teilnahme: Einzelpersonen: 25,- Euro