Verborgene Theken: Gartenwirtschaft Wonnhalde

Martin Herceg

Seit Februar betreibt Souad Wieffering die Vereinsgaststätte der Gartenfreunde Freiburg e.V. auf der Wonnhalde. Im gemütlichen Kleingartenambiente gibt es in ihrer Wirtschaft durchgehend warme Küche und wechselnde Tagesgerichte. Aber auch eine ehrliche Schorle nach Feierabend.

 

Ambiente

Auf halber Strecke zwischen Wiehre und Günterstal erstreckt sich die Kleingartenanlage des Vereins der Gartenfreunde Freiburg-Wonnhalde. Am östlichen Rand der Anlage, an der Wonnhaldestraße 2, befindet sich, hinter Apfelbäumen und Blumenbeeten versteckt, die Vereinsgaststätte der Kleingärtner.

Seit Februar diesen Jahres wird diese von der gebürtigen Marokkanerin Souad Wieffering betrieben, die seit 2000 in Freiburg lebt und zuvor in verschiedenen anderen Lokalen, unter anderem in der Pizzeria Grüner Baum in der Lorettostraße, Gastro-Erfahrung sammeln konnte.



Auf die Terrasse der Gartenwirtschaft gelangt man ganz kleingartentypisch durch ein Törchen, das am Anfang des Schotterwegs liegt, der durch die Anlage führt. Dort finden sich etwas 20 Tische mit hellgrünen Plastik-Tischdecken, an denen dunkelgrüne Gartenstühle stehen. Vervollständigt wird das Bild durch die ebenfalls grünen Sonnenschirme, die das Logo und die Aufschrift einer regionalen Klosterbrauerei tragen.

Was auf den ersten Blick etwas kitschig anmutet, fühlt sich, wenn man erst einmal sitzt, sehr bequem und gemütlich an. Um die Terrasse herum hat Pächterin Souad Wieffering Blumenbeete angelegt, die jetzt im Spätsommer ihre letzten Blüten tragen.

Der Innenraum der Gaststätte ist rustikal eingerichtet: große braune Kacheln am Boden, massive dunkle Holztische und Stühle symmetrisch im rechteckigen Raum angeordnet – auch an Decke und Wänden Holzverkleidungen. Die etwas altbacken daher kommende Einrichtung passt aber sehr gut zum Vereinsgaststätten-Thema.

Auf der Speisekarte

Die Speisekarte der Vereinsgasstätte ist bewusst klein gehalten. Neben einigen Salaten wird hier auf bewährte Hausmannskost gesetzt. Auf der Karte finden sich Pommes, Wienerle, Käsespätzle und verschiedene Schnitzel. Statt vieler verschiedener Speisen will Souad Wieffering tägliche Wechselnde Tagesgerichte anbieten. „Lieber wollen wir wenig anbieten, aber dafür soll es frisch und lecker sein“, sagt die Cheffin.

Das Tagesgericht heute ist ein Pfannkucken mit Spinat und Salat und kostet 7,20 Euro. Das Schnitzel mit frischem Kartoffelsalat und einem Beilagensalat kostet 10,80 Euro. Die Portionen sind üppig, die Gerichte schmecken hervorragend.



Mit Abstand die meistverkaufte Flüssigkeit auf der Wonnhalde ist, laut Wieffering, der Wein. "Gerade an schönen Tagen im Sommer ist die Terasse abends immer gut gefüllt", sagt Wieffering. Dabei seien die Gäste sowohl vom Alter als auch vom Wohnort her bunt gemischt. "Es kommen nicht nur Kleingärtner hier her", sagt sie. "Ganz im Gegenteil: Vor allem Leute aus der Stadt trinken hier am Abend ihre Schorle".

Kaffeepreis

Abgesehen von Schnitzel und Co. kann man bei Souad Wieffering auch leckeren Kuchen essen. Dieser kommt jeden Tag frisch vom Café Hess in der Blumenstraße in Freiburg. Einen Kaffee zum Kuchen gibt es für 2 Euro, den Tee für 1,90 Euro. Wer lieber ein großes Bier trinken will, zahlt 3,10 Euro und erhält ein Alpirsbacher Klosterbräu.

Wegbeschreibung

Die Vereinsgaststätte der Gartenfreunde Freiburg-Wonnhalde befindet sich auf halber Strecke zwischen Wiehre und Günterstal in der Wonnhaldestraße 2. Autofahrer können ihre Fahrzeuge direkt vor der Gartenwirtschaft auf den Parkplätzen am Straßenrand abstellen. Wer mit ÖVNP kommt, muss von der Straßenbahnhaltestelle Wonnhalde aus die Straße überqueren und steht dann direkt vor der Gaststätte.

 

Adresse


Vereinsgaststätte Freiburg-Wonnhalde

Wonnhaldestrasse 2
79100 Freiburg (GoogleMaps)
0761.88891465  

Öffnungszeiten


Montag bis Mittwoch
ab 14 Uhr
Donnerstag bis Sonntag
ab 11.30 Uhr

Mehr dazu: