Verborgene Theken: Die Pizzeria Friedrichstal in Merzhausen

Dorothea Winter

Definitiv nichts für Low-Carb-Verfechter, dafür aber umso mehr für Pasta-Verrückte: Die familiengeführte "Pizzeria Friedrichstal" in Merzhausen. Frische Zutaten, alles selbst hergestellt und ein große Auswahl sind die Parameter des Konzepts von Besitzers Augustino Cozza.

Das Konzept

Das Konzept der Pizzeria ist sehr stringent: Beste italienische Küche in behaglicher Verweil-Atmosphäre, gepaart mit aufmerksamen Servicepersonal und einem Besitzer, dessen Herzblut dafür brennt. So sehr, dass er sogar seine eigene Hochzeit in der Gaststätte feierte.

Alle Speisen werden durchgängig frisch und komplett selbst hergestellt und dem Gast bietet sich ein buntes Potpourri an typisch italienischem Essen. Speisen werden auch zum Selbstabholen zubereitet, allerdings wird nicht nach Hause geliefert. Die Pizzeria Friedrichstal ist stark frequentiert und wendet man beim Abendessen den Blick auf die ausladende Theke, so steht fast durchgängig jemand anderes an der holzummantelten Durchreiche und holt seine Pizza zum Mitnehmen ab.

Das Besondere

Insbesondere die Fleisch- und Fischspeisen stechen mit hoher Qualität und einzigartigem Geschmack hervor, da Besitzer Agostino Cozzi nicht nur gelernter Metzger, sondern auch selbst großer Fleischliebhaber ist. Deshalb legt er auf Fleisch- und Meeresspeisen ein besonderes Augenmerk. Ob Filet, Rumpsteak oder Gambas – die Gerichte verbinden außergewöhnlichen Kreationen und konventionelle italienische Rezepte.

Ins Auge stechen besonders die Namen zweier Gerichte. Die Pizza "Ciccio" und der Salat "Gigio e Valeria": "Ciccio" ist der Spitzname von Neffe Francesco und "Gigio e Valeria" sind die (Spitz-)Namen der beiden Kinder Agostino Cozzis, der von seinen Freunden und Stammgästen auch gerne "August" genannt wird. Lecker sind beide Speisen gleichermaßen. Und wenn man Glück hat, ist der oder die Namensgebende auch gerade da.

Der Betreiber

Agostino Cozza kam 1987 nach Deutschland und arbeitete zunächst in Kirchzarten, Schallstadt und Radolfzell als Pizzabäcker und Koch, bevor er zunächst unter der Führung seines Onkels in der Pizzeria Friedrichstal anfing. Diese eröffnete 1992 in der Hexentalstraße. "Schon als ich das erste Mal mit meinem Onkel an dem Tisch in der Ecke saß und einen Espresso getrunken habe, war mir klar, dass das gut wird", erinnert sich Cozza. Er sollte Recht behalten, denn der Erfolg spricht für sich. Inzwischen arbeiten heir drei Festangestellte sowie Agostino Cozza und seine Frau – zwei Aushilfen unterstützen das eingespielte Team.

Das Ambiente

Das Ambiente in der Pizzeria Friedrichstal ist zwanglos und gesellig. Das Klientel ist bunt durchmischt. Zahlreiche große Familien, junge Paare und einige Stammgäste zählen zu den gerne auch wiederkehrenden Gästen. Dabei kommen viele direkt aus Merzhausen, aus Freiburg und den nahegelegenen Dörfern. Die Einrichtung des Gastraums ist gemütlich und schafft eine angenehme Atmosphäre. Besonders schön ist es im Sommer im idyllisch gelegenen Biergarten, direkt am Dorfbach.

Das Essen

Die umfassende und durchdacht zusammengestellte Speisekarte lässt keine Wünsche offen. Pizza, Pasta, Salate und Antipasti sind in jeder Ausführung zu finden. Aber eben auch Fleisch, Fisch und Risotto. Auf der Nachtischkarte sind unter anderem Tartufo und Tiramisu zu entdecken. Die Pizzen werden, typisch italienisch, dünn ausgerollt und mit knusprigem Rand im Steinofen gebacken – und das schmeckt man auch. Des Weiteren sind die Preise der Speisen durchaus adäquat. Eine Pizza Margherita kostet 5 Euro.

Die Getränke

Die Getränkekarte weist neben den typischen antialkoholischen Soft-Drinks heiße Getränke, Wein, Bier und Spirituosen – inklusive des obligatorischen Grappas – auf.

Adresse

Pizzeria Friedrichstal

Hexentalstraße 10

79249 Merzhausen



Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch bis Freitag: 11.30 Uhr bis 14 Uhr und 17.30 Uhr bis 24 Uhr

Samstag 17.30 Uhr bis 24 Uhr

Sonntag 12 Uhr bis 14 Uhr und 17 bis 22 Uhr

Dienstag geschlossen

Mehr zum Thema: