Verborgene Theken: Die Bar Elizabeth in der Gerberau

Stefan Mertlik

Die Bar Elizabeth will Großstadtflavour im Gewölbekeller bieten. Es könnte der Lieblingsladen von Jay-Z werden, wenn er mal wieder Lust auf Freiburg hat, schließlich gibt es seinen Schampus in der 30 Liter-Flasche – für 99.999 Euro.

Konzept & Ambiente

Der Conceptstore "Lust auf Gut" in der Geberau möchte sein Publikum mit Großstadtflavour im Industrielook anlocken. Im Atrium-Untergeschoss versammelte Jochen Bohny – selbst Inhaber eines Sportfachgeschäfts mit neun Filialen – dafür verschiedene Einzelhändler unter einem Dach. Ein Gewölbekeller mit großen Räumen bietet auf seinen rund 800 Quadratmetern Platz für Kleidung, Blumen, Frisördienstleistungen, Wohnutensilien und eben auch die Bar Elizabeth.

Michael Matzkeit – der bereits im Sommer letzten Jahres die Ginbar Monkey Garden in der direkten Nachbarschaft eröffnet hat – ist der organisatorische Kopf hinter Elizabeth. Die Bar reiht sich in das außergewöhnliche Ambiente des Conceptstores ein, wirkt dadurch wie ein ganz natürlicher Teil des übergeordneten Vorhabens eines hippen Anlaufpunktes für Menschen, die kosmopolitisch denken und leben möchte.

Eine gemütliche Beleuchtung sowie eine detailverliebte Einrichtung lassen vergessen, dass es in den Räumlichkeiten kein Tageslicht gibt. 120 großzügig aufgeteilte Sitzplätze bietet die Bar, einige davon in einem abgeschotteten Loungebereich mit gemütlichen Sofas, der sich perfekt für das jeden Mittwoch stattfindende After Work mit DJ-Beschallung anbietet. Dabei ist die komplette Aufmachung auf ein anspruchsvolleres Niveau getrimmt, was beispielsweise durch Zitate von Persönlichkeiten wie Arthur Schopenhauer oder Vincent van Gogh in der Getränkekarte unterstrichen wird.

Da sich die Öffnungszeiten der Geschäfte logischerweise nicht an denen der Bar orientieren können, wird die Lokalität ab 19 Uhr über verschiebbare Eisengitter vom restlichen Conceptstore abgetrennt. Erreichbar ist die Bar dann über einen separaten Eingang in der Grünwälderstraße.


Die Getränkekarte

Das Herzstück der Bar Elizabeth ist die – dank ihres großzügigen Angebots – leicht überfordernde Getränkekarte. Verschiedenste Cocktailvarianten wie Highballs und Mules mit außergewöhnlichen Titeln ("Fickt nicht mit dem Raketenmensch", "Kevin mag Mate" oder "Fuck Hugo") werden ebenso angeboten wie eine riesige Auswahl an Gins. Bulldog Gin aus London, Monkey 47 aus dem Schwarzwald und Del Professore Gin Madame aus Italien sind nur ein paar der über 40 angebotenen regionalen sowie internationalen Marken.

Wenn man einen Hauch von High-Society-Lifestyle in der Freiburger Altstadt erleben möchte, kann man den Lieblingschampagner von Jay Z Armand de Brignac Brut Gold in einer 30-Liter-Luxusflasche für 99.999 Euro bestellen. Wer es rein finanziell nicht mit Beyoncés besseren Hälfte aufnehmen kann, dem stehen selbstverständlich auch bezahlbarere Alternativen zur Auswahl. Andere Freiburger Lokale können der Bar Elizabeth in Hinblick auf Fülle und Qualität der angebotenen Getränkekarte nicht so schnell das Wasser reichen.

Die Speisekarte

Die Bar Elizabeth wirbt mit einem wechselnden Mittagstisch und einer kreativen Abendkarte, die Speisen von Ratatouille, Wild-Kabeljau bis Rumpsteak bieten. Preislich absolut vertretbar, besticht das Essen nicht durch Außergewöhnlichkeit, dafür aber durch eine liebevolle Präsentation und die Auswahl von fein abgestimmten Gewürzen, Zutaten und Beilagen.

Wer es süß mag, kann sich hausgemachte Desserts und Kuchen vom sehr zuvorkommenden Personal an den Tisch bringen lassen. Außerdem gibt es jeden Morgen eine Cornflakes Corner mit unterschiedlichsten Cerealien und Müslis. Wer nun Lust auf ein sonntägliches Katerfrühstück bekommt, wird leider enttäuscht, da die Bar Elizabeth am siebten Tag der Woche geschlossen hat.

Das Publikum

Je nach Tageszeit lockt die Bar Elizabeth ein anderes Publikum an. Von Laufkundschaft, die durch die restlichen Läden des Conceptstores stöbert und sich anschließend mit einem Kaffee stärken möchte, über Berufstätige, die stilvoll auf den Feierabend anstoßen wollen, bis zu Nachtschwärmern, die am Wochenende eine Bar zum Starten oder Ausklinken des Abends suchen – es werden Gäste jeglichen Alterns und Ausgehgrundes angesprochen. Den einen oder anderen Euro sollten die Besucher jedoch mitbringen.

Das Fazit

Die Bar Elizabeth strahlt eine gewisse Exklusivität aus, die man sich als Gast leisten können muss und möchte. Es bleibt abzuwarten, ob sich das außergewöhnliche Konzept in Kombination mit dem Conceptstore "Lust auf Gut" durchsetzt und ein Publikum für ein solches Angebot in Freiburg tatsächlich existiert. Der Vielfalt an städtischen Bars würde eine dauerhafte Etablierung von Elizabeth auf jeden Fall gut tun.
Öffnungszeiten
Montag 10 bis 19 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 10 bis 1 Uhr
Freitag bis Samstag 10 bis 3 Uhr
Sonntag geschlossen

Adresse
Gerberau 9A
79098 Freiburg
Telefon: 0171-4988769
http://www.bar-elizabeth.de






Mehr dazu:
Monkey Garden-Betreiber eröffnet Bar Elizabeth in der umgestalteten Atrium-Passage

Mehr dazu: In der kleinen Osteria eröffnet im September die Ginbar Monkey Garden