Verborgene Theken: Back- und Stehcafé Kronenhaus

Anna Germek

Karamell-Kaffee, Couscousbecher oder Franzbrötchen? Im kleinen Café Kronenhaus an der Kronenbrücke gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Günstigen Kaffee haben sie auch.

Die Location

Nahe an der Dreisam, direkt bei der Kronenbrücke gelegen muss man nur einige Minuten von der Altstadt Richtung Wiehre laufen, um zum Back- und Stehcafé Kronenhaus zu gelangen, das in dem Eckgebäude an der Kreuzung mit der B31 Anfang April 2016 eröffnet hat. Drinne gibt es ein paar Sitzgelegenheiten mit Blick nach draußen und eine große Auslage. Auch draußen gibt es Tische.


Das Publikum sei gemischt, sagt Betreiber Saleh Raschid, Studierende kämen genauso, wie Leute aus den umliegenden Büros. Bei unserem Besuch war es allerdings ziemlich leer.

Speisen

Das Kronenhaus hat eine Auswahl an verschiedenen Backwaren, Süßigkeiten und Snacks. Ob Brot, Muffins, Apfelplunder oder Franzbrötchen – so kann man ein kleines Mittagstief überwinden. Auch Kleinigkeiten to go gibt’s: Verschiedene Brötchen werden frisch im Café belegt, auf Anfrage auch in größeer Anzahl.

Außerdem empfiehlt Saleh Raschid seine selbst befüllten Früchte-, Müsli- oder Couscousbecher. Eine Kugel Eis bekommt man hier für 1 Euro, auch in Sorten wie After Eight oder Muffin. Selbst hergestellt werden Eis und Backwaren hier allerdings nicht. Das Eis wird von "Gio Gelati" aus Bötzingen bezogen. Das Fruchteis ist vegan.

Getränke

Der italienische Kaffee ist vergleichsweise günstig – das fällt auf. Eine normale Tasse gibt es schon für 1,40 Euro. Gerne werde er auch mit Karamell- und Vanillegeschmack zubereitet. Außerdem stehen auch gekühlte Getränke bereit.
  • Was: Back- und Stehcafé Kronenhaus
  • Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.30-18.30 Uhr, Sa 7.30-18.30 Uhr
  • Wo: Werthmannstraße 15
  • Telefon: 0176/72822989