Verborgene Theke: Chada Thai Nudelsuppe in der Rempartstraße

Felix Klingel

Original thailändische Nudelsuppe statt asiatisches Allerlei: Das Chada Thai in der Rempartstraße will mit einer kleinen Karte und hochwertigem Street-Food überzeugen.

Das Konzept

Liebhaber von authentischem thailändischen Essen dürften den Namen Chada Thai kennen: Es gibt bereits zwei Restaurants – eines in Freiburg-Herdern und eines in Malterdingen. Doch der Nudelsuppen-Laden in der Rempartstraße hat ein anderes Konzept als die Stammlokale: Statt Restaurant ist es eher ein Street-Food-Laden für den schnellen Besuch. Außerdem konzentriert sich das Chada Thai in der Innenstadt nur auf einen Aspekt der thailändischen Küche: die Nudelsuppe.

Das Besondere

Im Chada Thai gibt es original thailändische Nudelsuppe. "In Thailand sind die Suppen sehr beliebt, man bekommt sie an jeder Ecke", sagt Sattaya Narmsara, einer der Betreiber. In Deutschland vermisst er die Nudelsuppe allerdings: "Es gibt zwar viele Ramen-Läden, die japanische Nudelsuppe anbieten, aber wir kennen keine thailändischen Nudelsuppen-Laden", sagt Sattaya. Wichtig ist ihm, dass die Suppe frisch gekocht wird, es gibt keine Fertigzutaten, auch nicht für die Brühe. Ein Blick in die Küche bestätigt das: In einem großen Topf köcheln Rinderknochen und Fleisch gemeinsam mit Gemüse und Gewürzen für die Rinderbrühe. Das Besondere: Gewürzt wird unter anderem mit Zimt, Sternanis, Yams-Wurzel und Goji-Berren. Das sorgt für den besonderen Geschmack.

Die Betreiber

Das Chada Thai ist ein familiengeführtes Restaurant. Für den Nudelsuppen-Ableger in der Innenstadt sind die Brüder Sattaya Narmsara (41) und Anucha Danner (33) verantwortlich. "Wir wollten die thailändische Nudelsuppe schon länger nach Freiburg bringen", sagt Sattaya Narmsara, der eigentlich Maschinenbauingenieur ist. Da die Abläufe für eine Suppe aber nicht in die Küchen der beiden anderen Restaurant passte, haben sich die Brüder entschieden ein eigenes Restaurant aufzumachen – in dem es nur die Suppe gibt. Zur Gastronomie hat sie beide die Familie geführt, auch wenn sie erst einmal etwas anderes gemacht haben: "Da rutscht man automatisch mit rein", sagt Anucha.

Ambiente

Die Einrichtung ist in einer schlichten Holzoptik gehalten. Direkt neben dem Eingang steht ein originaler Nudelsuppenwagen, der so in Thailand tausendfach auf der Straße steht. Eigentlich sollte er in die Theke eingebaut werden – das stellte sich aber als unpraktikabel heraus. Jetzt kann man dort seinen Suppe löffeln. Gut für alle Handynutzer: Der Laden war früher ein Friseursalon, übrig geblieben sind die viele Steckdosen an den Wänden. Fast jeder Tisch an der Wand hat zwei – hier kann man sein Handy laden. An den Wänden hängen Bilder aus Thailand, außerdem fallen die vielen Pflanzen und Blumen auf.

Das Essen

Die Speisekarte haben die Betreiber mit Absicht klein gehalten: "Wir wollen kein asiatisches Allerlei. Was wir anbieten sind original thailändische Suppen – und auf die konzentrieren wir uns", sagt Anucha Danner. Die Nudelsuppe (thailändisch Guay Tiew) gibt es im Chada Thai in vier Variationen: mit Rind (9,90 Euro), Hühnchen (8,90 Euro), Fisch (11,50 Euro) und Vegetarisch (7,50 Euro). Für jede Suppe gibt es eine extra Brühe, die dann mit dem entsprechenden Fleisch, mit Gemüse und Reisnudeln serviert wird. Wer es experimenteller mag, kann die Rindersuppe auch zusätzlich mit Kalbsleber und Kalbszunge bekommen. In der Suppe mit Fisch sind Lachs, Garnele, Tintenfisch und Fischbällchen. Die vegetarische Suppe kommt mit frittiertem Tofu und viel Gemüse. Außerdem gibt es die Reisnudeln noch mit einem Thai-Curry nach Massaman-Art. Auch hier hat man sich auf zwei Varianten beschränkt: mit Hühnchen und vegetarisch mit Tofu.

Die Getränke

Die Getränkekarte ist ebenso schlank wie die Essenskarte. Es gibt Wasser von Viva con Aqua, Cola, Apfelschorle und zwei Limos von Vio: Limette-Gurke und Rhabarber.

Der Name

"Chada"heißt auf thailändisch Krone. So hieß das Vorgängerrestaurant des ersten Chada Thai in Malterdingen, das Gasthaus Krone. Die Betreiber-Brüder haben lange überlegt, ob sie den Namen für ihren Nudelsuppen-Laden übernehmen sollen, schließlich steht er für ein ganz anderes Konzept. Doch am Ende haben sie sich für Chada Thai entschieden: "Die Krone ist etwas, dass man in Thailand sehr respektiert", sagt Sattaya Narmsara. "So wollen wir auch unser Essen respektieren", ergänzt sein Bruder Anucha.

Adresse:

Chada Thai Nudelsuppe
Rempartstraße 5
Freiburg

Öffnungszeiten:

Mo-So : 11-21 Uhr



Mehr zum Thema: