Verborgene Läden: Sonnengereift in der Lorettostraße

Nicole Schneider

Olivenöl aus Sizilien, selbstgemachte Tomatensoße und Bauernbratwurst vom Steinschaf - das alles und mehr verkaufen Luca Presentato und Sebastian Börtlein zwei Mal die Woche in ihrem Laden "Sonnengereift" in der Wiehre. Was hinter dem Konzept steckt:



Das Interieur

Der Boden ist weiß-schwarz gekachelt, an der hinteren Wand hängt eine Fototapete von Wüstenrot aus den sechziger Jahren. Der Raum ist klein, es stehen ein großer alter Holzschrank und einige Paletten darin. Sie sind befüllt mit Olivenöl aus Sizilien, selbstgemachter Tomatensauce aus Rom und einigen ausgewählte regionale Produkte wie Johannesbeergelee oder Bauernbratwurst vom Wollschwein und Steinschaf. Vor dem versteckten Laden in der Lorettostraße haben Luca Presentato und Sebastian Börtlein einen kleinen Tisch mit Sonnenschirm aufgebaut. Auf dem Tisch: eingelegte Tomaten in Flaschen. "Die habe ich gerade aus Rom von meinem Vater mitgebracht", sagt Luca.

Der Laden

Vor gut einem Jahr im Dezember 2013 haben Börtlein und Presentato ihren Laden "Sonnengereift" eröffnet, erst nur mit Oivenöl und Orangen aus Sizilien. Die Kontakte zu den Händlern hat Presentato von seinem Vater, der selbst schon seit mehreren Jahren Orangen aus Sizilien in Deutschland vertreibt. "Für uns ist Transparenz ganz wichtig, wir wissen, bei wem wir einkaufen und verkaufen nur hochwertige Lebensmittel", sagt Börtlein. Presentato ergänzt: "Unser Ziel für dieses Jahr war es, einen kleinen Laden aufzubauen und auch regionale Produkte zu verkaufen."

Aus der Region verkaufen die beiden 28-Jährigen nun unter anderem Tee, Fruchtgelee oder getrocknetes Fleisch. Zwei Tage in der Woche hat ihr kleiner Laden geöffnet, ansonsten kann man die Produkte auch leicht übers Internet bestellen. Wenn möglich, liefern sie mit dem Fahrrad aus. "Freiburg ist für unsere Idee ideal. Hier gibt es viele affine Menschen für regionale und gute italienische Ware", sagt Börtlein. "Aber es gibt auch viel Konkurrenz." Jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr verkaufen Börtlein und Presentato zusätzlich auf dem Bauernmarkt in der Fabrik/Vorderhaus in der Habsburgerstraße 9.

Ladenbesitzer

Kennengelernt haben sich die beiden während ihrer Ausbildung zum Hotelfachmann in Frankfurt. Danach sind beide nach Freiburg gezogen. Presentato studierte Hotel- und Eventmanagement, Börtlein machte seinen Abschluss in Business-Administration. Zurzeit arbeitet Börtlein in einer Onlinemarketingfirma in Offenburg, Presentato verdient sich Geld im Schlappen dazu. Der Verdienst im Laden allein reicht noch nicht aus.

"Ich kann mir die Arbeit im Laden sehr gut hauptberuflich vorstellen. Es ist eine schöne Art und Weise sein Geld zu verdienen. Ich kann mich auch gut mit den Produkten identifizieren, ich esse sie selber gern", sagt Presentato. Börtlein nickt und sagt: "Meine Vision ist, dass wir irgendwann alle Produkte, die es auch im Supermarkt gibt, anbieten können, nur in besserer Qualität. Einen Internetbestell- und Lieferservice kann ich mir auch gut vorstellen."

Die Produkte

"Zurzeit kommen die meisten Leute in unseren Laden wegen des Olivenöls", sagt Presentato. "Und die Orangen, die wir ab Mitte Dezember wieder verkaufen, sind immer sehr beliebt", sagt Börtlein. Das Olivenöl verkaufen sie in 500-Milliliter-Flaschen oder zwei-Liter-Kanistern für acht bzw. 20 Euro. Die sonnengereiften Orangen gibt es für 20 Euro à zehn Kilo. Vor allem mit den Produkten aus Italien können sich Börtlein und Presentato von vielen anderen Anbietern in Freiburg abgrenzen, sie wollen aber auch noch mehr regionale Speisen anbieten. Auf jeden Fall nachhaltig und fair soll es sein.



Adresse

Sonnengereift
Lorettostr. 48
79100 Freiburg
0176.97860762

Öffnungszeiten

Mittwoch
14 bis 20 Uhr

Samstag
10 bis 20 Uhr