Verborgene Läden: Russischer Spezialitätenladen Troika in der Breisacher Straße

Laura Cäcilia Wolfert

Wer Lust hat, russische Spezialitäten auszuprobieren, sollte einmal im Laden Troika in der Breisacher Straße vorbeischauen. Die Auswahl des russischen Tante-Emma-Ladens ist so bunt, wie das Kleid einer Matrjoschka.



Das Ambiente

Über der Kassentheke hängt ein Shirt mit der Aufschrift "Putin-Russland" für 8,50 Euro. Daneben eine kleine Kuckucksuhr und mehrere Landschaftsbilder. Die sind aber nicht mehr für den Verkauf gedacht, sondern hängen nur zur Dekoration dort. Die älteren Rollläden sind zugezogen, der Boden besteht aus weißen Fließen. Überall hängt Irgendetwas. Rechts findet man Bücher und Filme mit russischer Aufschrift, daneben Kosmetik, vor der Kasse Fisch, links davon – natürlich – Wodka. Ich sehe Ukrainka, Five Lakes, Zoladkowa, Alkon Federacija Classic. Es sind viele ukrainische Wodka Sorten dabei, dafür weniger klassische. Alles ist ordentlich in Regalen verstaut. Kühlregal,- und boxen glänzen wie neu. Im Gegensatz zum restlichen Interieur fast zu modern.

Der Laden

So kommt man hin: Mit der Straßenbahn Nummer Fünf zur Robert-Koch-Straße fahren, rechts auf die Breisacherstraße und auf der linken Seite sieht man den Laden schon: In großer roter Schrift steht "Troika" über der Eingangstür geschrieben. Es handelt sich um einen russischen Tante-Emma-Laden, wie die Besitzerin erklärt. Troika bedeutet Dreigespann: In russischen Märchen kommen sie als Pferde vor, die einen Schlitten ziehen und Kraft symbolisieren.



Tante Emma ist in diesem Fall eine sehr nette, ältere Dame: Valentina Klick. Sie ist die sechste Besitzerin und hat den Laden am 11. August 2006 übernommen. Geliefert wird alles von einem Großhandel, der Fisch ist frisch von LB Fisch - Valentina Klick zeigt als Beweis einen Lieferschein. Sie hat viele Stammkunden - und darunter sind nicht nur Russen.

Viele Leute kommen von der Uniklinik vorbei und ein paar, um neue Sachen auszuprobieren. Jedenfalls scheinen die Kunden zufrieden zu sein. Selbst der Postbote kommt mit einem Lächeln in den Laden.

 

Die Ladenbesitzerin

Valentina Klick ist im Juli 1998 nach Deutschland gekommen - sie ist gelernte Bilanzbuchhalterin. Sie sagt, es sei schwer für sie, sich zu artikulieren, im Laden spreche sie meist nur Russisch. Ihr Mann sei nur eine Aushilfe, die restlichen Verwandten leben noch in Russland.

Als ich auf das Shirt zeige, sagt sie direkt: „Ich will keine Politik verkaufen!“ Ihre Familie hätte nichts gegen Putin, aber dass er westliche Lebensmittel an der Grenze verbrennen lässt, findet sie unverständlich. Dass die Verhältnisse zwischen Deutsch,- und Russland schlechter geworden sind, habe sich auch bei den Kunden bemerkbar gemacht. Valentina Klick wünscht sich bessere Verhältnisse.



Spezialitäten

Mit Freude zeigt Valentina Klick gerne alles, was es in ihrem Spezialitätenladen zu entdecken gibt. Und das ist viel! Haferbrei mit Apfel,- oder Heidelbeerengeschmack, glasiertes Gebäck, das an Donuts erinnert, bis hin zu der traditionellen überzuckerten Kondensmilch.
Typisch Russisch seien noch Pelmeni, kleine Teigtaschen mit Fleisch und Wareniki, nur in süß oder vegetarisch. Aus dem Kühlregal präsentiert sie mir noch ihren Fisch: „Viele frische Sachen gibt es nicht. Haben wir früher auch nicht gemacht. Wir haben viel gebacken.“ Ich bleibe an einer asiatischen Nudelpackung stehen. Was hat die hier verloren? Sie verkaufe nicht nur einheimische Sachen, sondern das, was häufig benutzt werde, sagt die Inhaberin. Dazu gehören eben diese Nudeln.

Weiter zu finden sind bunt verpackte Süßigkeiten, ganz viel Tee und kleine Tütchen mit trockenem Fisch. Die sollen wie Chips gegessen werden. Dann doch lieber für ein traditionelles Bier und Oladuschki – russische Pfannkuchen. Sa sdorowje!



Adresse

Troika
Breisacher Str. 50
79106 Freiburg
0761 - 2921807

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8 bis 17 Uhr



Mehr dazu:

 

Foto-Galerie: Laura Cäcilia Wolfert

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.