Vandalismus auf dem Alten Friedhof

fudder-Redaktion

In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1:50 Uhr bemerkte ein Fußgänger von der Stadtstraße aus Lärm auf dem Alten Friedhof. Später stellte die Polizei fest, dass mehrere Grabsteine und Statuen auf dem Friedhofsgelände beschädigt wurden.

Durch ein Friedhofstor hatte der Zeuge zwei jüngere, männliche Personen erkennen können. Als die beiden den Mann bemerkt hatte, waren sie in eine unbekannte Richtung geflüchtet. Der Passant hatte sofort die Polizei benachrichtigt.


Mehrere Streifenbesatzungen der Polizei umstellten daraufhin das gesamte Friedhofsgelände, konnten jedoch die nächtlichen Friedhofsbesucher nicht mehr feststellen.

Nach erster Überprüfung wurden mehrere beschädigte Grabsteine und Statuen auf dem gesamten Friedhofsgelände festgestellt. Die Grabsteine und Steinskulpturen wurden nach derzeitigen Kenntnissen wahllos und ohne erkennbare Motivation mutwillig umgeworfen, abgeschlagen und teilweise zerstört. Der Sachschaden und der gesamte Umfang des nächtlichen Exzesses wird derzeit durch die Stadt Freiburg und die Polizei ermittelt.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeugen zum nächtlichen Vandalismus auf dem Friedhofsgelände. Diese setzen sich bitte über die Telefonnummer 0761/29607-20 (oder rund um die Uhr unter 0761/882-4221) mit der Polizei in Verbindung.

Mehr dazu: