uni.TV: Äl Jawala - zehn Jahre unterwegs

uni.tv

Themen der uni.tv-Sendung im Februar sind die Sieger des Spitzencluster-Wettberwerbs, und eine Reportage über Äl Jawala, die dieses Wochenende mit einem Festival ihr zehnjähriges Bestehen feiern.



Micro-Tec Südwest gewinnt

Micro-Tec Südwest gehört zu den fünf Siegern des Spitzencluster-Wettbewerbs des Bundesforschungsministeriums, an dem sich 23 Cluster beteiligt hatten. Damit verbunden ist eine öffentliche Förderung von bis zu 80 Mio. Euro für innovative Projekte. Micro-Tec Südwest ist ein Netzwerk von mehr als 300 baden-württembergischen Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik zusammenarbeiten, darunter auch die Universität Freiburg.

Welche Bedeutung hat ein Cluster und was können Studierende davon erwarten? Das haben wir Prof. Dr. Jürgen Rühe, den Prorektor der Uni und Leiter der Abteilung 'Chemie und Physik von Grenzflächen' am Institut für Mikrosystemtechnik IMTEK gefragt.

Äl Jawala - zehn Jahre unterwegs

Wenn Äl Jawala in Shanghai zur EXPO 2010 wie geplant im deutschen Pavillon am Freiburger Stand spielt, ist das eine große Ehrung für die fünfköpfige Gruppe aus Freiburg.

In der Fußgängerzone auf der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg haben sie vor zehn Jahren angefangen, Rhythmen und Melodien vom Balkan mit groovigen Beats zu mischen und bald ein begeistertes Publikum gefunden. Nach fünf CDs und über 700 Konzerten treten sie mittlerweile auch auf ganz großen Bühnen auf. Um das Jubiläum zu feiern, haben sie am 19. und 20. Februar 2010 befreundete Gruppen ins E-Werk zum Jawala-Festival eingeladen: "Urma" ist ein musikalisches Roadmovie aus Bukarest, " Jamaram" mit Roots-Reggae aus München, "Pentatones" spielt Jazz Electronica aus Leipzig, außerdem DJs aus Basel und Freiburg. Natürlich spielt "Äl Jawala" auch selbst. alma* hat schon mehrmals über Äl Jawala berichtet und ein Konzert 2008 im E-Werk aufgezeichnet.

Mehr dazu: