Uni-Klausuren landen versehentlich im Altpapier

Markus Hofmann

Nein, das ist kein verspäteter Karnevalsscherz: An der Universität im Schweizerischen Fribourg müssen 55 Studenten eine Klausur wiederholen, weil ihre Lösungsblätter versehentlich im Altpapier gelandet sind und geschreddert wurden.

Wie die Basler Zeitung berichtet, hatte ein Assistent der Universität die Klausuren in eine Altpapierbox gelegt, die von der Putztruppe pflichtbewusst geleert worden ist. 55 von 124 Arbeiten (Fach: Unternehmenskommunikation) sind in Konfetti umgewandelt worden.