Unfall bei der A5: Betrunkener Motorradfahrer mit Gipsarm kollidiert mit Leitplanke

fudder-Redaktion

Ein schwerer Motorradunfall hat sich am Sonntagmittag bei Freiburg ereignet. Der Fahrer des Motorrads wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, kollidierte der 30-jährige Motorradfahrer ohne Einwirkung Dritter aus noch ungeklärter Ursache gegen 12.25 Uhr mit der Leitplanke. Der Unfall auf der A5 geschah an der Abfahrt von der B31a auf die Autobahn A5 bei der Anschlussstelle Freiburg-Mitte in Fahrtrichtung Basel.


Der Motorradfahrer war stark alkoholisiert. Noch dazu lenkte er sein Gefährt mit einem Gipsarm! Eine Fahrerlaubnis hatte der Mann laut Polizei nicht. Der TÜV an seinem Kraftrad war bereits seit einem Jahr abgelaufen.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 2500 Euro.