Underground: Ein Musical über Jugendgewalt und Drogensucht

Heike Armbruster

"Eigentlich hatte ich das Tanzen aufgegeben", sagt Liliana Da Cunha. Doch dann kam sie zu "Underground", dem Schweizer Musical über Jugendgewalt und Drogensucht, das am kommenden Samstag in Basel gastiert. Die wenigsten der jungen Darsteller hatten zuvor Bühnenerfahrung – auch Liliana aus Schönau nicht.



Dass die 19-Jährige nun als Tänzerin auf der Bühne steht, hat sie auch Ruben Albiez zu verdanken. Er hat sie motiviert, an einem Tanztraining teilzunehmen.  Die Begeisterung der Jugendlichen dort hat Liliana so sehr mitgerissen, dass sie sich beim Casting für das Musical beworben hat.


„Zu dem Zeitpunkt war mir nicht bewusst, was das bei mir auslösen würde“, erzählt Liliana (Bild oben Mitte), nach einem halben Jahr Training und mittlerweile fünf Vorstellungen. Berühmt ist sie zwar nicht geworden, und sie macht nach wie vor ihre Ausbildung zur Altenpflegerin. Aber sie hat sich weiterentwickelt. „Ich habe wieder Spaß am Tanzen, und mein Umgang mit anderen Jugendlichen hat sich komplett verändert“, sagt Liliana: „Ich kann andere motivieren, sie für etwas begeistern.“

Solche Veränderungen habe das Musical bei vielen Jugendlichen bewirkt, sagt der 20-jährige Ruben Albiez aus dem Hotzenwald, der von Anfang an daran mitgearbeitet hat und selbst als Rapper auf der Bühne steht. Das Einzigartige an „Underground“ sei aber, dass das Musical nicht nur die Darsteller verändert habe: „Von Aufführung zu Aufführung hatten wir immer mehr Helfer. Viele Jugendliche haben das Musical gesehen und sind einfach zur nächsten Vorstellung gekommen, um hinter der Bühne mitzuhelfen“, erzählt Ruben Albiez, der mit „Better Days“ nun im Rahmen der Musical-Tour seine erste Single veröffentlicht hat.

„Underground“ erzählt die Geschichte von drei Jugendlichen: Patrick ist Gangsterrapper und hat eine Gruppe um sich geschart, zu der Matthias gerne dazugehören würde. Stattdessen wird er zunächst zu deren Opfer. Gleichzeitig verliebt er sich in Jessica, die als angehendes Model erlebt, dass die Glitzerwelt viel mehr Schein als Sein ist.

In der Schweiz ist das Musical so erfolgreich, dass die Show bis in den November hinein verlängert wurde. Für die zusätzlichen Veranstaltungen werden noch weitere Darsteller gesucht – die Casting-Termine sind aber noch nicht bekannt.



Mehr dazu:

Web: Underground - The Musical

Was:
"Underground“
Wann: Samstag, 14. März, ab 20 Uhr; ab 18 Uhr findet dort eine Podiumsdiskussion zum Thema Jugendgewalt statt, an der neben Politikern auch Crewmitglieder teilnehmen. 
Wo: Volkshaus, Basel
Tickets: 50 CHF, 35 CHF (ermäßigt)