Tanzschulenreport

Friederike

Afrikanischer Tanz für Anfänger? Flamenco für Fortgeschrittene? Salsa für Singles? In Freiburg gibt es über 30 Tanzschulen, die all das und einiges mehr anbieten. Friederike hat sich neun Tanzschulen genauer angeschaut und die wichtigsten Infos zusammengetragen. Ihre Ausgangsfrage: Welcher Tanz ist in Freiburg der angesagteste?



Dance Art Nick Haberstich

Im Martinstor: Kaiser-Joseph-Straße 237
Gegründet: 1979, und damit die älteste Tanzschule Freiburgs
Kursangebot: Jazz Dance, Ballett, Modern Dance, Step-Tanz, Flamenco, HipHop
Günstigster Kurs: Zwölf Euro für 75 Minuten

Was sagt der Chef?

Nick Haberstich: „Jazz-Dance ist konstant stark nachgefragt, denn er entspricht unserer Zeit. Ich habe ihn vor 28 Jahren nach Freiburg gebracht. Andere zur Zeit sehr beliebte Tänze sind HipHop und Bollywood. Während Ballett eigentlich immer auf Interesse stößt, schwankt es bei Modern Dance.“

Was sagen die Schüler?

Nicole Christen: „Seit zwei Jahren tanze ich Jazz bei Nick Haberstich. Bei ihm lernt man wirklich was. Er ist kompetent und in seinem Unterricht macht Tanzen Spaß. Er achtet auf Details und die richtige Technik. Zum derzeitigen Trend würde ich sagen, dass ein abartiger Sturm auf Salsa Freiburg überflutet."

Steffi Meizer: „Derzeit boomen Salsa und Tango und damit auch die entsprechende Partyszene. Aber für mich ist Jazz Dance der angesagteste Tanz, auch wenn er keinen Platz in der Partyszene einnimmt. Ich nehme seit etwa fünf Jahren Jazz- und Ballettunterricht bei Nick Haberstich. Als Tanzlehrer ragt er heraus. Er legt Wert auf eine solide Grundausbildung, korrigiert seine Schüler stark und entwickelt tolle Choreographien.“

Fußboden?

Zwei Säle mit Parkett und ein Raum mit Tanzteppich und Schwingboden

Wie riecht’s?

Angenehm nach Altbau und Holz



Moira Fetterman Ballett

Grünstraße 6
March-Hugstetten
Gegründet: 1987
Kursangebot: Ballett (Schwerpunkt), Modern Dance/Contemporary
Günstigster Kurs: 40 Euro im Monat, eine Unterrichtsstunde dauert 90 Minuten

Was sagt die Chefin?

Moira Fetterman: „Der angesagteste Tanz? Das kommt ganz darauf an. In Diskotheken ist es wohl Freestyle, auf der Profi-Seite gibt es eine sehr sehr anregende Contemporary Dance Szene. Sie geht vom Ensemble des Freiburger Theaters aus und entfaltet sich dann bei den freien Tänzern.“

Was sagen die Schüler?

Anna-Fee Schuller: „In Freiburg ist wohl Salsa der am meisten angesagte Tanz. Meine Leidenschaft und Lebenseinstellung ist das klassische Ballett. Es ist die Königsdisziplin: Wer Ballett tanzen kann, der hat eine Grundlage für alle anderen Stile. Kein anderer Tanz geht so sehr ins Detail. Ich habe vor zehn Jahren mit dem Ballett angefangen und tanze sechs Mal die Woche.“

Charlotte Markson:
„Angesagt sind in Freiburg die Standardtänze. Mein Interesse gilt dem Ballett, denn es ist am umfassendsten, bietet eine solide Grundlage und formt den Körper. Am Wochenende um 9 Uhr morgens im Ballettsaal stehen tut man nur, wenn man das Ballett liebt. Wir würden auch schon um 7 Uhr dort stehen…“

Fußboden?

Schwingboden mit Tanzteppich

Wie riecht’s?

Nach Luft und Leichtigkeit



La Soleá – Zentrum für Flamencokunst

Lörracherstraße 29 a
Gegründet: 2002
Kursangebot: Flamenco – Tanz, Gitarre, Gesang, Rhythmuskurse
Günstigster Kurs: monatlich 40 Euro, ermäßigt 36. Eine Stunde dauert 60 Minuten.

Was sagt die Chefin?

Sybille Märklin: „Der Flamenco ist fascettenreich, vielseitig und farbig. Er ist sozusagen das größte ‚Schatzkästchen’. Nachdem ich viele Tanzstile ausprobiert habe, komme ich zu dem Schluss, dass der Flamenco der angesagteste Tanz ist. Er besticht durch seine Lebendigkeit. Dazu kommt der soziale Aspekt durch die Live-Musik. Musik und Tanz sind beim Flamenco eine Einheit.“

Was sagen die Schüler?

Ulrike Jörger: „Salsa ist wohl am meisten angesagt. Ich tanze seit dreizehn Jahren Flamenco, das macht einfach nur Spaß und ist ein ganz bestimmtes Lebensgefühl. Vor allem, wenn man so eine tolle Lehrerin hat wie Sybille.

Sie hat das Talent, aus den Tänzern das Maximum rauszuholen und zu motivieren. Ich fühle mich hier total wohl. Toll ist auch, dass Jörg bei jeder Tanzstunde Gitarre spielt und singt. Manchmal ist auch noch ein Gitarrenschüler dabei.“

Bernd Niedecken: „Die Frage nach dem angesagtesten Tanz kann man nur gruppenspezifisch beantworten. Wer Spanisch orientiert ist, fährt auf Flamenco ab, wer Argentinien toll findet, tanzt Tango. Ich komme vom Ballett und Jazztanz und unterrichte selber Barocktanz. Flamenco ist für mich also einer von mehreren Tanzstilen.

Seit ich 18 bin, ist Spanien für mich ein Riesenthema. Sybille tanzt sehr präzise und verkörpert eine gute Mischung aus perfekter Technik und Ausdrucksstärke. Dass sie eine gute Lehrerin ist, sieht man an den Erfolgen ihrer Schüler. Sie hat nicht nur Ahnung vom Tanz, sondern auch von der Musik.“

Fußboden?

Parkett Schwingboden

Wie riecht’s?

Nach Musik – jeder Tanzkurs wird live von Jörg Hofmann an der Flamenco-Gitarre begleitet.



Quereme Tango

Schwimmbadstraße 23, Schwimmbadstraße 29 (in der Waldorfschule)
Gegründet: 2005
Kursangebot: Tango Argentino
Günstigster Kurs: 80 Euro für acht Termine à 75 Minuten, ermäßigt 70 Euro

Was sagt die Chefin?

Isabel Case: „Salsa ist in Freiburg am beliebtesten. Ich bin beim Tango geblieben, weil mich da etwas fasziniert hat. Wow, dachte ich, da ist etwas! Ich glaube, es ist dieses Urvertrauensgefühl. Ohne die dauernde Verbindung im Paar geht gar nichts, und genau das finde ich toll.“

Was sagen die Schüler?

Bertholt Libal:
„Salsa ist sehr angesagt. Dieser Tanz hat das Potential, 800 Leute in den Hauptbahnhof zu locken. Der Tango vermag es im Gegensatz dazu, maximal 160 Tänzer zu versammeln. Salsa ist Party, Tango ist was für’s Herz. Beim Tango findet eine so intensive Begegnung statt, wie es bei keinem anderen Tanz der Fall ist. Am Unterrichtsstil von Isabel und Stefan gefällt mir, dass sie Wert auf Genauigkeit und die Basisarbeit legen. Die Atmosphäre hier ist herzlich.“

Gisela Mahlau und Ernst-Wilhelm Koch: „Jeder würde wohl von seinem Tanz behaupten, er sei am angesagtesten. Der Tango ist sicher nicht der Tanz der Masse. Wir tanzen sowohl Standard und Latein als auch Tango. Der Tango kostet mehr Konzentration als der Standardtanz. Es ist die Musik und die Freiheit, die uns dabei gefällt. Einfach ein schönes Gefühl!“

Fußboden?


Parkett Wie riecht’s?

Nach einem alten Hinterhofgebäude



Lokomotion Studio für Rhythmus und Tanz

Lagerhausstraße 25
Gegründet: 1985
Kursangebot: African Dance (Schwerpunkt), Trommeln und Rhythmus, Bauchtanz, HipHop, Modern Dance
Günstigster Kurs: 45 Euro im Monat, eine Stunde dauert 90 Minuten

Was sagt der Chef?

Kofi Onny: „Leider ist Salsa der angesagteste Tanz in Freiburg. Für mich ist das Pop und keine höhere Kunst. Der Afrikanische Tanz hingegen ist die Grundlage für alle Tänze. Bei uns gehören Rhythmus, Gesang und Tanz ganz eng zusammen. Aber als allererstes geht es um den Spaß.“

Was sagen die Schüler?


Tanja Herb:
„Was gerne und viel getanzt wird hier in Freiburg sind Tango und Salsa. Ich tanze auch Salsa und seit zwei Jahren afrikanischen Tanz. Im Gegensatz zum Salsa führen mich beim afrikanischen Tanz die tänzerischen, meditativen und stabilisierenden Elemente zu mir selbst.

Ich fühle mich dabei anders mit Energie gefüllt als beim Salsa, denn der afrikanische Tanz beinhaltet am meisten. Im Unterricht kommen Singen, Trommeln und Tanzen zusammen. Kofi hat eine breite Ausbildung und viel Erfahrung. Er versteht es, schwierige Elemente schnell auseinander zu bauen und so in Teile zu zerlegen, dass wir sie gut aufnehmen können.“

Helga Pix: „Vom Hörensagen weiß ich, dass Salsa sehr beliebt ist in Freiburg. Für mich ist African Dance der angesagteste Tanz, weil er Spaß macht und mich zum Lachen bringt. Man braucht dafür Energie, bekommt auf der anderen Seite auch wieder Kraft. Ich bin Winzerin und oft erschöpft, wenn ich herkomme. Aber nach dem Tanzen bin ich energiegeladen!“

Fußboden?

Laminat

Wie riecht’s?

Nach einer Mischung aus Schweiß und Afrika



Freiburger Schule für Orientalischen Tanz

Lörracher Straße 45 (bei bewegungs-art)
Gegründet: 1996
Kursangebot: Orientalischer Tanz
Günstigster Kurs: 98 Euro für 11 Abende à 75 Minuten

Was sagt die Chefin?


Ilse Milena Chanchiri: „Orientalischer Tanz ist für mich sehr angesagt. Er ist so abwechslungsreich und sehr weiblich. Alle Stimmungen kann ich dadurch ausdrücken. Dazu kommt die sehr unterschiedliche Musik. Mal ist sie klassisch arabisch, dann tanzen wir aber auch zu Pop. Man kann auch Salsa und Orientalischen Tanz kombinieren, das ergibt dann etwas ganz Besonderes: Salsa Oriental!“

Was sagen die Schüler?

Verene Wischnat: „Salsa ist immer noch am gefragtesten. Dieser Tanz ist Lebensfreude pur und das lieben die Leute. Ich habe schon immer getanzt: Ballett, Samba, Jazz, Flamenco, Salsa, Tango… Nun bin ich seit einem Jahr beim Orientalischen Tanz, denn ich wollte etwas ausprobieren, was ich noch nicht gemacht habe. Er ist knochenschonender und geschmeidiger als Salsa. Außerdem braucht man dazu keinen Tanzpartner. Auch die Musik mag ich ausgesprochen gerne.“

Meta Boneck: „Der beliebteste Tanz ist Salsa. Ich tanze hier Orientalischen Tanz, weil ich schon immer die Musik geliebt habe. Sherin Chanchiri ist im Unterricht intelligent, freundlich und locker. Nicht faustisch tragisch, sondern gemäß dem Orientalischen Tanz voller Lebensfreude.“

Fußboden?

Heller Tanzteppich

Wie riecht’s? Ganz leicht nach Gummi



Salsa Studio Romano

Lagerhausstraße 25
Gegründet: 1994
Kursangebot: Salsa (New York Style) und Mambo
Günstigster Kurs? 10 Euro für 60 Minuten

Was sagt der Chef?

Romano: „Der angesagteste Tanz? Hula hula... nein, Salsa wahrscheinlich, oder? Aanyo und ich unterrichten hier den New York Style. Das hat wirklich überhaupt nichts Ernstes und man tanzt auch keine Programme durch. Bei uns geht es lustig zu und sehr familiär. Viele Paare lernen sich hier kennen, sogar Ehen wurden schon zerrüttet...“

Was sagen die Schüler?


Kerstin Frenzel: „Freiburg ist ja bekannt für seine Salsaszene und für mich persönlich ist Salsa auch der angesagteste Tanz. Bei Romano kann man in ungezwungener Atmosphäre tanzen, und das im südamerikanischen Hinterhofambiente. Die Musik strahlt viel Lebensfreude aus und so ist auch der Tanz. Die Körpernähe ist natürlich schon speziell... Ich kann nur sagen, einfach mal ausprobieren!“

Andreas Ostermann: „In Freiburg kann man fünf mal die Woche abends Salsa tanzen gehen: Vier mal im Palladium und Freitags beim Übungsabend bei Romano. Für Standard gibt es hingegen nur zwei Mal die Möglichkeit. Es spricht also alles dafür, dass Salsa am angesagtesten ist.

Mich hat am Standardtanz gestört, dass man viele Tänze lernt, aber dafür von allen nur ein bisschen. Um richtig gut zu führen, muss man sich auf einen Tanz konzentrieren. Bei Aanyo lernt man viel, denn er ist genau und streng. Selbst in Berlin hat er einen Namen.“

Fußboden?

Laminat

Wie riecht’s?


Nach schwitzenden Salsatänzern und Cuba Libre



Tanzschule Timbalayé

Schützenallee 3
Gegründet: 1991
Kursangebot: Salsa Cubana (Schwerpunkt), Rumba, Samba, Orientalischer Tanz, für Schüler HipHop und Reaggeton
Günstigster Kurs: 100 Euro für 8 Termine à 90 Minuten, ermäßigt 90 Euro

Was sagt die Chefin?

Annette Gilsdorf: „Im Moment erlebt der Tanz einen großen Aufschwung. Viele suchen wieder den Standardtanz. Bei Jugendlichen ist HipHop in. Eine große Welle der Kontaktimprovisation rollt über Freiburg hinweg. Salsa und Tango Argentino erfreuen sich großer Beliebtheit. Wenn Sie wissen wollen, welches nun der angesagteste Tanz ist, müssen Sie nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner aller Tanzschulen schauen. Das, was alle zusätzlich zu ihrem regulären Programm versuchen anzubieten, ist zweifelsohne am meisten gefragt.“

Was sagen die Schüler?

Manjula Honnes: „Salsa ist am angesagtesten, denn im Vergleich dazu ist alles andere langweilig. Mir macht Salsa unheimlich viel Freude. Ich bin Yogalehrerin und da ist dieser Tanz ein schöner Ausgleich. Salsa ist Lebensfreude: Im Gegensatz zum Tango lacht man auch mal und es gibt dieses spielerische Element zwischen den Tanzpartnern.

Annette ist eine sehr angenehme Lehrerin, die klar erklärt, prima korrigiert und viel Geduld hat. Ich tanze außer Salsa auch Bollywood, das ist in Freiburg aber noch nicht so angesagt.“
Thomas Geiß: „Ich kann mich nicht entscheiden, ob Salsa oder Tango der angesagteste Tanz hier ist. Wenn man das Angebot an Tanzevents anschaut, findet man immer beide. Ich tanze gerne Salsa, weil man da seine Partnerin anschaut. Das tut man beim Tango nämlich nicht!“

Fußboden?

Als Schwingboden verlegte Spanplatten

Wie riecht’s?

Ein bisschen wie in der Sauna





Tanzschule Gutmann

Eisenbahnstraße 56 (Hauptsitz), außerdem Brombergstraße 11 und Kaiser-Joseph-Straße 268 oben im Friedrichsbau
Gegründet: 1984
Kursangebot: Schwerpunkt Paartanz (Standard, Latein, Salsa, Discofox,...), HipHop, Break Dance, Jazzdance. Kurse auch für gleichgeschlechtliche Paare
Günstigster Kurs: Paartanz: 89 Euro für acht Stunden à 90 Minuten, Studenten zahlen 77 Euro, Jugendliche 85 Euro

Was sagt der Chef?
Johnny Schmidt-Brinkmann: „Salsa ist sicher ein Thema in der Tanzszene Freiburgs. Aber wenn ich mir die Jugendlichen in unseren Kursen so ansehe, würde ich sagen, dass der Cha-Cha-Cha am beliebtesten ist. Auch bei den Erwachsenen liegt dieser Tanz ganz weit vorne.“

Was sagen die Schüler?
David Borgas: „Bei Salsa ist die Tanzfläche hier gerappelt voll. Ich selber tanze auch gerne Salsa, aber die Lateintänze machen mir ebenfalls viel Spaß. Ich habe bei Gutmann angefangen zu tanzen und bin jetzt hier im Tanzclub.“

Heike Westphal: „Salsa ist derzeit absolut in Mode. Aber das ist Geschmacksache... Ich kann nur mit einem Tanzpartner richtig gut Salsa tanzen, denn der kann gut führen. Ich bin bei Gutmann, weil meine Freundinnen hier sind. Hier habe ich das Tanzen gelernt. Johnny bringt alles sehr gut rüber. Man merkt, dass er das Tanzen sehr mag und selber auch viel Spaß hat.“

Fußboden?


Parkett

Wie riecht’s?

Von Zeit zu Zeit nach frischen Früchten, denn bei den Tanzpartys können die Gäste Cocktails schlürfen.

Mehr dazu:

  • Dance Art Nick Haberstich: Website
  • La Soleá – Zentrum für Flamencokunst: Website
  • Lokomotion Studio für Rhythmus und Tanz: Website
  • Freiburger Schule für Orientalischen Tanz: Website