Freiburg-Innenstadt

Streit mit Machete löst großen Polizeieinsatz am Stadtgarten aus

Joachim Röderer & BZ-Redaktion

Zwei Männer aus Neuenburg haben sich immer wieder in den Haaren. So auch am Freitag am Stadtgarten in Freiburg. Es kommt zu einem großen Polizeieinsatz – auch weil eine der Streithähne eine Machete dabei hatte.

Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Freitag eskaliert – und hat einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 12.35 Uhr war ein Vielzahl von Streifen vom Revier-Nord zum Stadtgarten gefahren. Denn Zeugen hatten gemeldet, dass ein mit einer Machete bewaffneter Täter geflüchtet sei. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnten ein 24 sowie ein 31 Jahre alter Mann festgestellt werden.


Die beiden Kontrahenten kommen aus Neuenburg

Zwischen den beiden in Neuenburg wohnhaften Streithähnen war es in der Vergangenheit laut Polizei bereits mehrfach zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Schwerwiegende Verletzungen der beiden Kontrahenten konnten nach dem Vorfall am Freitag nicht festgestellt werden. Die Machete stellte die Polizei auf dem Alten Friedhof sicher.

Die Ermittlungen zum Hintergrund des Geschehens hat das Polizeirevier Freiburg-Nord aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter 0761/882-4221 zu melden.