Starbucks zieht ins ehemalige Caruso

David Weigend & Aljoscha Harmsen

Wie wir aus sicherer Quelle erfahren haben, wird im ehemaligen Café Caruso in der Kaiser-Joseph-Straße 258 demnächst eine Filiale der Starbuckskette eröffnen. Der Vertrag ist unterschrieben. Die Fläche des neuen Starbucks wird auch den Raum der angrenzenden Berthold-Apotheke einnehmen, die mittlerweile in die Bertoldstraße umgezogen ist.



Die Betreiber des Café Caruso hatten im Frühjahr 2007 die Pforten geschlossen, offenbar wegen der hohen Pacht. Sie soll bei 8400 Euro im Monat gelegen haben.


Das Gebäude gehört der Augsburger Patrizia Immobilien AG. Die ist nun wohl mit Starbucks handelseinig geworden. Die Cafékette aus Seattle wird in Freiburg somit ihre dritte Filiale eröffnen. Im Hauptbahnhof und an der Kajo 165 gibt es bereits eine.



Die Trennwand zwischen Ex-Caruso und Ex-Berthold-Apotheke ist mittlerweile herausgerissen worden, so dass klar sein dürfte: das neue Café wird den Platz beider Räume einnehmen.

Mehr dazu: