Spaziergänger finden über zwölf Kilo Haschisch in totem Baum

fudder-Redaktion

Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr waren Spaziergänger am Waldrand von Freiburg-Günterstal unterwegs, als sie vier Päckchen fanden, die ihnen merkwürdig vorkamen. Die Kripo bestätigt nun, dass sich darin zehn Haschischplatten befunden haben.

Das Gesamtgewicht der aufgefundenen Betäubungsmittel beträgt insgesamt über zwölf Kilogramm (brutto).

Bei der Fundörtlichkeit handelt es sich um einen abgestorbenen Baumstamm, der innen hohl ist und in unmittelbarer Nähe zum Grillplatz "Silberdobel" in 79100 Freiburg, Schauinslandstraße, auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Wonnhalde" am dortigen Waldrand liegt.


Das aufgefundene Haschisch hat einen Straßenverkaufswert von über 100.000 Euro.

Mehr dazu: