Southside 09: Der Sonntag

Dirk Philippi & Gina Kutkat

Die Bewegungen haben sich verlangsamt, die Ravioli-Dosen sind leer und das schlammige Flugplatz-Infield wurde mit Stroh bedeckt. Das Southside 09 ging mit "The Horrors" in seinen dritten und letzten Tag und wird heute Abend mit "Faith no more" und "Kraftwerk" enden. Gina und Dirk mit Stenos von den Konzerten.



[wird aktualisiert]

21 Uhr

HEIMFAHRT

Tschüss, Southside. Es war nass, es war schön. Wir müssen gehen. Auf der Bluestage feiert Moby eine große Party, wir verpassen Kraftwerk, Faith no More und Tomte.


20.35 Uhr

GET WELL SOON

Sind sie nicht fabelhaft? Schon wieder eine tolle Band, die besonders auf der Zeltbühne klasse zur Geltung kommt. Ein Hoch auf das Zelt! Ein Hoch auf Get Well Soon!

19.10 Uhr

LYKKE LI

Wie eine Elfe steht sie da und singt: Lykke Li spielt mit Band im Zelt ein ruhiges Konzert, sehr experimentell - etwas zu viel nach drei Tagen Festival.

17.45 Uhr

PORTUGAL. THE MAN

Sphärisch, experimentell, rockig und wie immer eine super Stimmung im Zelt. Indie-Rock mit Betonung auf Rock.

16.50 Uhr

PRESSEKONFERENZ

50000 ausverkauft, sehr friedlich, alle happy und zufrieden. Polizei: 3 Verstöße gegen das BMG. Rückgängige Einsatzzahlen von Feuerwehr und Sanitätern.

16.20 Uhr

THE TING TINGS

Man nehme zwei Briten, ein Loop-Pedal, Drums, Gitarre, Keyboards und ein paar schmissige Popmelodien, fertig ist das Konzept der Ting Tings. Geht auf!

16.05 Uhr

SKA-P

Endlich sind sie wieder da und Widerstand mit spanischem Spaß & Ska funktioniert immernoch. Wie wär es aber mit Untertiteln auf der Konzertleinwand?

15.00 Uhr

THE WOMBATS

Wie gut sollen sie noch werden? Gebt dem Liverpool-Trio endlich beste Sendezeit. Rotzig & glasklar schreiben sie so exzellente Songs! This is no Bridget Jones.

13.30 Uhr

NO USE FOR A NAME

Wo ist all der Hardcore hin? Hallo, waren das Greenday? Melody-Streetpunk, ziemlich geradeaus und mitten auf zufriedene Ohren.

13.05 Uhr

THE RAKES

"Donkäschööön", tönt es von der Bühne, vor der Bühne regnet's Stroh. Getanzt wird zu "Strasbourg" - sehr fein. Nur warum spielt so eine tolle Band mittags?

12.20 Uhr

THE HORRORS

Die androgynen Briten mittags um 12 ist wie tropfende Blutwurst zum Brunch. Welch Freakshow! Und das Gleiche bitte nochmal mit einem Sänger ohne Schlafdefizit.

10.15 Uhr

Nicht erfroren! Und nächstes Mal kommt der Himalaya-Schlafsack in den Rucksack. Aber warum dreht sich der Platz um mein Zelt?

Mehr dazu:

Web:
Southside

fudder-Southside 2009-Coverage