Sharknado: Der schlechteste Film aller Zeiten läuft am Donnerstag im KoKi

Marius Buhl

Sharks + Tornado = Sharknado: Eigentlich ist Sharknado nur ein vollkommen unrealistischer Katastrophenfilm. Doch dank Twitter wurde der Billigstreifen zum weltweiten Phänomen. Am Donnerstag wird das Meisterwerk im Kommunalen Kino gezeigt. Wie schlecht Sharknado wirklich ist:



Spektakulärer gehts nicht: Ein gewaltiger Tornado schießt auf die Küste vor Los Angeles zu, wirbelt Wassermassen auf - und schleudert tausende menschenfressende Haie an Land. Die Haie rasen durch die Luft und attackieren im Flug Menschen. Barbesitzer Fin (Ian Ziering), seine Freundin April (Tara Reid) und Stammgast George (John Heard) wehren sich mit einem ganzen Arsenal von Waffen gegen die Haiattacken: Pistolen, Dynamit und Kettensägen kommen dabei zum Einsatz. Ob sie die Hai-Invasion so stoppen können?


Sharknado ist ein Phänomen: Nachdem der Film bei seiner Erstausstrahlung im US-amerikanischen Fernsehsender SyFy noch recht schwache Quoten erzielte, wurde er dank Twitter zum Phänomen. Tausende twitterten unter dem Hashtag #sharknado zum Film, 5000 Mal pro Minute wurde das Hashtag verwendet.

So ganz einig war sich die Twittergemeinde ob der Qualität des Films allerdings nicht. Irgendwo zwischen "Selten so gelacht" und "Schlechtester Film aller Zeiten" lagen aber die meisten der Reaktionen. Gehypt durch diesen Twitter-Run legte Sharknado bei der Drittausstrahlung dann einen Quotenrekord hin. Im deutschen Free-TV wurde der Film im Januar 2014 erstausgestrahlt - im Rahmen der Reihe "Schlechteste Filme aller Zeiten" von Oliver Kalkofe auf Tele 5.

Mindestens genauso untypisch ist aber, dass ein Fersehfilm es nachträglich noch in die Kinos schafft. In Freiburg läuft Sharknado am Donnerstagabend um 21:45 Uhr im Kommunalen Kino. Ex-KoKi-Mitarbeiter, Soziologe und Stadtrat Timothy Simms hat den Film dort vorgeschlagen.

"Natürlich ist Sharknado, wenn man ihn nach gängigen Werten beurteilt, ein schlechter Film", sagt Timothy. "Er hat weder Stars, noch ist er technisch besonders gut, noch ist die Story sehr glaubwürdig." Einen Reiz hat Sharknado laut Simms dennoch: "Man lacht sich schlapp. Und sollte es bei einem Film nicht auch darum gehen, wie viel Spaß man hatte?"

Sharknado - Trailer

Quelle: Youtube

Mehr dazu:

Was: Sharknado
Wann: Donnerstag, 3. April 2014, 21:45 Uhr
Wo: Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof 
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro