Scientology: Vortrag im Kaufhaussaal

David Weigend

In der Altstadt macht die "Scientology Gruppe Freiburg" seit vergangenem Jahr Werbung für ihre zweifelhaften Angebote. Was verbirgt sich hinter der weltweit agierenden Organisation? Ursula Caberta hat zwei kritische Bücher über Scientology geschrieben und ist am Mittwoch im Historischen Kaufhaus zu Gast.



Zwischen der Selbstdarstellung der Scientologen als Kirche, die ihren Mitgliedern die einzig wirksame "Technologie zur Erlangung der absoluten Freiheit" biete, und der Wirklichkeit, wie sie von Kritikern und Scientology-Aussteigern berichtet wird, klaffen Welten. Ursula Caberta leitet seit 1992 die Arbeitsgruppe Scientology der Hamburger Innenbehörde und hat sich als Scientology-Expertin bundesweit einen Namen gemacht.


In ihren Büchern "Schwarzbuch Scientology" und "Kindheit bei Scientology" beschreibt sie die Strategien und Praktiken der Scientology-Organisation. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung Freiburg mit Unterstützung der Stadt Freiburg wird Ursula Caberta am kommenden Mittwoch zu Gast im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz sein.

Mehr dazu:



Was
: Vortrag über Scientology von Ursula Caberta
Wann: Mittwoch, 4. Juni, 20 Uhr
Wo: Historisches Kaufhaus am Münsterplatz
Eintritt: Frei. Wegen der begrenzten Plätze bitten die Veranstalter um Anmeldung im Voraus bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Freiburg, Telefon 0761.156 480 70, kas-freiburg@kas.de