Schießerei nach Beziehungsstreit

Markus Hofmann

Am vergangenen Montag ist es in einer Wohnung in der Komturstraße nach einem Beziehungsstreit zu einer Schießerei gekommen. Dabei wurde eine Frau (52) verletzt, es bestand jedoch keine Lebensgefahr.Aus ermittlungstaktischen Gründen teilte die Polizei erst heute mit, dass sich bereits am vergangenen Montag kurz vor 21 Uhr in einer Wohnung in der Komturstraße ein Beziehungsstreit ereignet hat, der in eine Schießerei mündete. Ein 28 Jahre alter Marokkaner, der seit der Tat flüchtig ist, hatte eine 52-jährige Frau, die Mutter seiner Ex-Freundin, aufgesucht und sie und deren 25-jährigen Sohn mit einer Schusswaffe bedroht. Der Grund dieser Auseinandersetzung liegt wohl in zurückliegenden familiären Streitereien, die die Polizei schon häufiger beschäftigt haben. Der Nordafrikaner schoss mit der Pistole auf die Frau und verletzte sie im Bereich der Beine. Noch in der Tatnacht musste die Frau in einer Klinik operiert werden. Lebensgefahr bestand nicht.Der Tatverdächtige flüchtete mit einem angemieteten Auto der Marke Peugeot 307, Farbe grün-metallic, mit Hamburger Kennzeichen.Die Kriminalpolizei Freiburg und andere Dienststellen fahnden nach dem Tatverdächtigen.