SC Freiburg: Trainingsauftakt mit neuen Spielern

David Weigend

Heute um 10 Uhr hat das Training beim SC Freiburg begonnen. Robin Dutt begrüßte zum Auftakt auch die beiden neuen Spieler Zvonko Pamic (links) und Jan Rosenthal. Hier kommen alle Neuigkeiten von der Pressekonferenz.



Am 20. August beginnt die Budesliga-Saison 2010/2011, heute haben die Profis des SC Freiburg ihr Training gestartet. Unter ihnen sind auch zwei neue Spieler: Zvonko Pamic, der von Bayer Leverkusen kam und Jan Rosenthal, der Neuzugang von Hannover 96. „Rosenthal wollte ich unbedingt haben“, sagte Robin Dutt heute in der Pressekonferenz zum Trainingsauftakt. „Er ist eine gute Mischung aus einem Sechser und einem Zehner. Genau solche flexibel einsetzbaren Mittelfeldspieler brauchen wir für das 4-1-4-1-System, das sich bei uns in der Rückrunde bewährt hat.“ Den Spieler Pamic, der schon länger von SC-Scouts beobachtet wurde, lobte Dutt als „sehr laufstark“.


Am Auftakttraining nahm heute übrigens auch Nicolas Höfler von der zweiten Mannschaft teil. Gut möglich, dass er bei den Profis bald eine Chance bekommen wird. Andreas Glockner war heute nach seinem Leih-Gastspiel in Koblenz ebenfalls wieder mit den Freiburger Kollegen beim Training.

Der dritte Nezugang steht bereits fest: der weißrussische Mittelfeldspieler Anton Putsilo kommt von Dinamo Minsk. Allerdings steht der Zeitpunkt des Wechsels noch nicht fest. Ab 1. Januar 2011 gilt Putsilos Vertrag in Freiburg bislang, doch Sportdirektor Dirk Dufner würde ihn gern schon jetzt an die Dreisam holen. Die Verhandlungen über die Ablöse gestalten sich zäh. „Die Weißrussen sind nicht gerade bekannt dafür, dass sie bei finanziellen Forderungen zurückhaltend sind“, sagte Dufner.

Wie im Kicker heute zu lesen war, stehe der rumänische Nationalspieler Nicu vor einem Wechsel zum Sportclub. Dufner relativierte diese Meldung: „Wenn Nicu ablösefrei sein sollte, könnte er tatsächlich für uns interessant sein. Aber da ist noch nichts entschieden.“



Dufner sagte, man habe noch bis zum 31. August Zeit, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden, sprich: einen weiteren Stürmer zu holen, um den Abschied von Idrissou (Abgang nach Gladbach) zu kompensieren. Cha, Abdessadki und Targamadze werden nicht mehr für den Sportclub spielen. Außerdem sei der Verein daran interessiert, die ausgeliehenen Spieler Eke Uzoma und Alain Junior Ollé Ollé abzugeben. „Mit allen anderen, auch mit Bechmann und Banovic, planen wir natürlich weiterhin“, so Dutt. Jackson Mendy sei in den Kader der zweiten Mannschaft gerückt, dafür gehören jetzt die Spieler Williams und Caligiuri fest zur ersten Mannschaft.

Das Saisonziel lautet beim SC naturgemäß Klassenerhalt. „Wir sind vergangenes Jahr in der Liga ein Stahlbad durchgangen und wissen, was auf uns zukommt. Wichtig ist für uns, dass wir den Kader halten konnten und dass wir charakterlich eine Bombentruppe auf dem Platz haben. Wie wichtig der Teamgeist ist, sieht man ja dieser Tage bei unserer Nationalelf.“

Das Dreisamstadion wird offziell bis auf weiteres immer noch Badenovastadion heißen, einen Vertragsabschluss mit einem neuen Trikotsponsor gab es allerdings noch nicht, so dass der SCF die ersten Testspiele voraussichtlich mit weißen, unbeworbenen Shirts bestreiten wird. Etwa das Freundschaftsspiel gegen Werder Bremen am Freitag, 23. Juli 2010 (18.30 Uhr) in Villingen.

Am 5. Juli 2010 wird die DFL übrigens den Spielplan für die kommende Bundesliga-Saison bekanntgeben.  

[Fotos: Patrick Seeger, dpa]

Mehr dazu: