Comeback von Niederlechner

SC Freiburg gewinnt Testspiel gegen FC Sion mit 5:0

BZ-Redaktion

Der SC Freiburg hat sein Testspiel beim Schweizer Erstligisten FC Sion mit 5:0 gewonnen. Florian Niederlechner meldete sich nach seiner Verletzung zurück und erzielte zwei Tore.

Die zuletzt verletzten Jerôme Gondorf und Florian Niederlechner haben beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg ihr Comeback gegeben. Gondorf spielte im Test gegen den FC Sion aus der Schweiz 71 Minuten lang. Niederlechner wurde nach einer Stunde eingewechselt und erzielte beim 5:0 (2:0) zwei Tore (66./70. Minute/Elfmeter).


Durch die Rückkehr der beiden Profis entspannt sich die Personalsituation des Sport-Clubs merklich. Ansonsten gab Trainer Christian Streich in Solothurn einigen Nachwuchskräften und Ersatzspielern Spielpraxis. So liefen Patrick Kammerbauer, Keven Schlotterbeck, Philipp Treu, Chima Okoroji, Fabian Rüdlin und Yoric Ravet von Anfang an auf.

Zwei Tore von Höler

Gondorf hatte sich vor dreieinhalb Wochen einen Muskelfaserriss beim Training zugezogen. Niederlechner fehlte zuletzt mit einer Verletzung am Sprunggelenk. Beim Testspielsieg gegen den Erstligisten aus der Schweiz trafen zudem noch Lucas Höler (26./34.) und Tim Kleindienst (55.).

Freiburg: Flekken - Rüdlin, K. Schlotterbeck (60. Frantz), Okoroji, Treu - Kammerbauer, Gondorf (71. Risch) - Ravet, Terrazzino (81. Leopold) - Kleindienst (60. Niederlechner), Höler (81. Daferner)

Tore: 0:1 Höler (25.), 0:2 Höler (33.), 0:3 Kleindienst (56.), 0:4 Niederlechner (66. Elfmeter), 0:5 Niederlechner (70.)