Sängerin Mine kommt ins Jazzhaus – und du kannst Freikarten gewinnen

Julia Caspers

Sie arbeitet mit Künstlerin wie Dagobert und Fatoni zusammen und hat keine Angst vor großer Inszenierung: Ende Oktober kommt Sängerin Mine für ein Konzert nach Freiburg. So kannst du Freikarten gewinnen.

"Denn du bist noch immer für mich - Essig, der den Zucker zersetzt" Mit Zeilen wie diesen schaffte es Mine 2016 als Solokünstlerin auf sich aufmerksam zu machen. Auch der Titel des dazugehörigen Albums "Das Ziel ist im Weg" wies daraufhin, dass Mine ein Faible für ungewöhnliche Wortkombinationen und Wortspiele hat.


Sie begann zunächst mit einem Jazzgesang-Studium an der Musikhochschule in Mainz, bevor sie an die Popakademie Mannheim wechselte. Spätestens dort muss ihre Vorliebe für die Verwendung unterschiedlichster Instrumente und Stile erweckt worden sein. Musikalisch macht sie nämlich das, worauf sie gerade Lust hat, kombiniert Pop mit Electronica, Soul mit Hip Hop, leiht sich eingängige Melodien aus der Schlagerecke.



Aus Mines Mund klingt Deutschsingen locker

Dass es dennoch nicht abgedroschen wirkt, liegt wohl daran, dass man ihr die Experimentierfreude abnimmt und sie daher nicht willkürlich klingt. Vor Allem hört man eine gesunde Portion Selbstbewusstsein und Unabhängigkeit heraus. Es war ihr von Anfang an wichtig, soviel wie möglich an der Produktion ihrer Musik beteiligt zu sein. Oder liegt es doch an dieser überdimensionierten Brille, dass ihre ganze Erscheinung so lässig daherkommt? Aus Mines Mund klingt Deutschsingen irgendwie locker, ihre Texte sind erfrischender als der Durchschnitt im Deutsch-Pop, erinnern gar ein wenig an Poetry-Slam – Kompliment oder Kritik, das sei dahingestellt.

Obwohl ungewöhnlich für eine Pop-Musikerin, scheut Mine vor häufigen Kollaborationen nicht zurück. Zu ihren Feature-Partnern zählen unter anderem Edgar Wasser, Ecke Prenz, Grossstadtgeflüster aber auch Dagobert und Tristan Brusch.

Keine Angst vor großer Inszenierung

Mit Fatoni nahm sie 2017 das Album "Alle Liebe nachträglich" auf, das eine klischeebehaftete Beziehungskrise der Generation Y thematisierte - ein Album, das weniger durch raffinierte Texte als durch interessante musikalische Ideen und die Verschmelzung von Pop und Hip Hop auf sich aufmerksam machte. Als suche sie immer wieder nach neuem Wegen ihre Musik und sich selbst auszuloten, finanzierte Mine 2017 mit Hilfe von Crowdfunding ein Konzert mit großer Orchesterbegleitung, welches nun als Album erschienen ist.



Schon ihrem letzten Besuch in Freiburg war anzumerken, dass sie keine Angst vor der großen Inszenierung hat. Eine professionelle Bühnenshow mit gekonnt eingesetzten Effekten, wie beispielsweise blinkende Neonröhren auf einer ansonsten komplett dunklen Bühne. Man darf gespannt sein, was sie sich dieses Mal überlegt hat. Langweilig wird es bestimmt nicht.
Verlosung

fudder verlost unter allen Mitgliedern im Club der Freunde zwei Mal zwei Tickets für Mine im Jazzhaus am Donnerstag, 25. Oktober 2018.

Mitglied in fudders Club der Freunde kannst Du hier werden. Um zu gewinnen, schicke eine E-Mail mit deinem Namen und dem Betreff "Weiß" an gewinnen@fudder.de.

Sollten keine Club-Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, werden die Karten unter den restlichen Einsendungen verlost. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Donnerstag, 18. Oktober, um 10 Uhr. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt.

Was: Mine
Wann: Donnerstag, 25. Oktober 2018, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus, Schnewlinstr. 1, 79098 Freiburg
Vorverkauf: 24,20 Euro, Tickets online kaufen

Mehr zum Thema: