Rückblick: Das war 2018 in Freiburg richtig super

fudder-Redaktion

2018 ist vorbei. War alles doof? Nein! Die fudder-Redaktion hat einige ganz subjektive Highlights des vergangenen Jahres gesammelt.

  • Der Sommer, der so unglaublich gut war, dass man noch Ende September im Strandbad schwimmen konnte.
  • Die gesamte Saison der SC-Frauen.
  • Der Blutmond auf dem Schlossbergfest.
  • Herbsten gehen.
  • Der Reinhold-Schneider-Preis für Bar/Ralf Schmid.
  • Rufus Wainwright bei Stimmen.
  • Das erste Rolling Stone Park.
  • Dass die Bächle im Dezember endlich wieder Wasser hatten.
  • Käsespätzle in Englers Weinkrügle.
  • Nachts Schneebälle werfen an die UB.
  • Das OB-Kandidatengrillen im Artik.
  • Das Impro-Open-Air-Festival im Stadtgarten.
  • Die Lesung mit Alex Wheatle im Carl-Schurz-Haus.
  • Die absurden Widmungen von David Sedaris nach seiner Lesung.
  • Class of 95 in der Passage46.
  • Pfeffi trinken bei Fudders Sommerfest am Fun-Strand.
  • Das Mädchen, das bei Wincent Weiss mitgesungen hat.
  • Stef Lernous mit der Schwarzwaldkettensägen-Oper im Theater.
  • Erlend Oye im Jazzhaus.
  • Die Eröffnung des Startuphubs am Güterbahnhof.