Rosskopf, Schönberg, Dreisam: Die 10 schönsten Laufstrecken Freiburgs

Ines Tondar

Laufen macht fit, geistig frisch und baut Bauchfett ab: Wo aber kann man in Freiburg rennen? Wir sind für euch die zehn schönsten Jogging-Strecken abgelaufen und haben sie in 10 Karten nachgezeichnet. Außerdem: Wo ihr hinmüsst, wie viele Höhenmeter die Strecken haben und auf was für Untergrund ihr laufen müsst:



1. Die Schlossbergrunde

Vom schönen Schwabentor bei Oberlinden sind es nur wenige Minuten auf den Schlossberg. Im Zickzack geht es ein kurzes Stück bergauf zum Kanonenplatz. Oben angekommen folgt Ihr den Schildern St. Ottilien Richtung Littenweiler. Am Katholikentagskreuz ist Zeit für eine kurze Dehnpause mit großartigem Blick auf die Stadt. Tipp: Wer nach zehn Kilometern noch Energie hat, rennt die 288 Stufen der Schlossbergtreppe nach oben!

Start/Ziel: Schwabentor
Länge: 10 km
Untergrund: Waldboden
Höhenmeter: 178 m



2. Der Gaskugellauf

Angefangen an der Kronenbrücke, geht es an der Dreisam abwärts Richtung Lehen. Nach den ersten zwei Kilometern ist der Lärm des Zubringers verschwunden. In den Abendstunden lassen euch romantische Sonnenuntergänge die Anstrengungen des Rennens fast vergessen. Fischreiher segeln majestätisch übers Wasser, Möwen flattern hektisch auf: die Dreisamrunde ist das Freiburger Pendant zum Strandlauf. Auf dem Rückweg nehmt Ihr am besten die Strecke entlang des beleuchteten Dreisamufers.

Start/Ziel:
Kronenbrücke
Länge:
10 km
Untergrund: Schotter, teilweise Asphalt
Höhenmeter:
64 m



3. Die kurze Feierabendstrecke

Von der Endhaltestelle „Dorfstraße“ der Straßenbahn Linie 2 im Günterstal geht es hoch in den Wald. Der erste Kilometer ist etwas steil, danach laufen Naturverliebte Richtung Stadt und kehren kurz vor dem Sternwaldeck um - zurück in den Günterstälerwald. Die Strecke misst fünf Kilometer, genau richtig für ein abendliches, naturnahes, nicht allzu anstrengendes Trainingsprogramm.

Start/Ziel:
Dorfstraße, Günterstalstraße
Länge:
5 km
Untergrund:
Waldboden
Höhenmeter: 94 m



4. Der Sternwaldweg

Los geht‘s am Sternwaldeck zwischen Günterstal- und Waldseestraße. Ab hier folgt ihr den gelben Rauten Richtung Wiehre vorbei am Wasserschlössle. Nach ein bis zwei Kilometern stehen euch außerdem mehrere Stationen des Trimm-Dich-Pfads zur Auswahl. Am Waldsee-Restaurant angekommen führt ein Weg um den See. Der Höhenunterschied ist recht gering und im Sternwald könnt ihr nicht nur eure Ausdauer trainieren, sondern nebenbei auch die Muskeln stählen!

Start/Ziel:
Sternwaldeck
Länge: 7 km
Untergrund: Waldboden
Höhenmeter:
88 m



5. Die Studentenmeile

Seit 2009 sind im Seepark zwei unterschiedliche Laufmeilen ausgeschildert. Eine kürzere „Ufermeile“ und eine  „Stadionmeile“, beide führen rund zwei Kilometer um den Flückinger See. Für Bewohner der Stusie gelten keine Ausreden, sie haben den Seepark direkt vor der Haustür! Wem die kurze Strecke nicht ausreicht, dreht entweder mehrere Runden oder läuft weiter in den Mooswald.

Start/Ziel: Bürgerhaus Seepark
Länge: 2 km
Untergrund: Schotter/Asphalt
Höhenmeter: 32 m



6. Nördlicher Mooswald

Nicht weit vom Seepark liegt der nördliche Teil des Mooswaldes. Das Forstamt Freiburg hat vor einigen Jahren Joggingstrecken mit der Länge von 5, 10 und 15 Kilometern neu gekennzeichnet. Sich zu verlaufen ist beinahe unmöglich.

Start: Waldspielplatz Wolfswinkel
Länge: 5, 10, 15 km
Untergrund: Waldboden
Höhenmeter: 26 m



7. Der Windrad-Berglauf

Bergläufer aufgepasst! Auf dieser Strecke können jede Menge Höhenmeter zurückgelegt werden. Vom Kanonenplatz geht es immer entlang des Kandelhöhenwegs (K), bis zu den Windrädern auf 737 Metern. Schon nach wenigen Kilometern seid Ihr fast alleine im Wald und könnt den Trubel in der Altstadt getrost vergessen. Kleiner Tipp: Nehmt euch in Acht vor Downhill-Fahrern.

Start/Ziel: Schwabentor
Länge: 11km
Untergrund: Waldboden
Höhenmeter: 450 m



8. Auf der Läufer-Autobahn

Die Läufer-Autobahn Freiburgs entlang der Dreisam ist eben und gemütlich. Egal zu welcher Tageszeit, hier joggen die Freiburger in Scharen. Vorbei am Uni-Sport-Zentrum und dem SC-Stadion findet ihr im Sandfangweg einen modernen Trimm-Dich-Parcours. Für alle perfekt, die in der Innenstadt wohnen, sich nach mehr Grünem sehnen und außerdem gerne ihr Joggingskills zur Schau stellen.   

Start/Ziel: Schwabentorbrücke
Länge: 10 km
Untergrund: Schotter/Asphalt
Höhenmeter: 48 m



9. Der schöne Berglauf

Zwischen grünen Wiesen und Obstbäumen liegt das Jesuitenschloss in Merzhausen. Drei Kilometer Berglauf werden belohnt mit einem atemberaubenden Blick über Freiburg und den Kaiserstuhl. Menschen sucht man im tiefen Wald vergeblich. Die Abwechslung zum stickigen Hörsaal ist garantiert: Menschenleere, Idylle und viel frische Luft.  Der Schönberg hat seinen Namen nicht umsonst.

Start/Ziel: Jesuitenschloss
Länge: 9 km
Untergrund: Waldboden
Höhenmeter: 367 m



10. Die Bauernhof-Runde

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Die ersten Kilometer haben es in sich, doch ab der Zähringer Burg geht es langsam bergab. Beim Anblick glücklich grasender Kühe und dem Geruch der Bauernhöfe in Gundelfingen kommen bei Dorfkindern Heimatgefühle auf. Seid Ihr eben noch vor lästigem Feierabendverkehr geflüchtet, sagen sich hier schon Hase und Fuchs "Gute Nacht!".

Start/Ziel: Händelwohnheim
Länge: 10 km
Untergrund: Waldboden/Asphalt
Höhenmeter: 237 m



Mehr dazu:

[Fotos: Collage: Marius Buhl, fotolia.com/Martinan]