Rabbiner Moshe Flomemann erzählt am Dienstag in der Uni vom Antisemitismus im Alltag

fudder-Redaktion

Wie sieht Antisemitismus im Alltag aus? Einen Erfahrungsbericht dazu will Landesrabbiner Moshe Flomemann am Dienstag in der Uni geben.

Sein Vortrag ist Teil der Aktionswoche gegen Antisemitismus und wird von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Freiburg, dem Referat gegen Antisemitismus der Uni und der Amadeu-Antonio-Stiftung veranstaltet.

  • Was: "Alltäglicher Antisemitismus – Ein Erfahrungsbericht"
  • Wann: Dienstag, 14. November 2017, 20 Uhr
  • Wo: Kollegiengebäude I, Hörsaal 1009
  • Eintritt: frei