Produkttest (Teil 1): Fanküsse

Adrian Hoffmann

Manchmal gibt es Dinge zu kaufen, das will man gar nicht glauben. Und da wir von Grund auf neugierig sind, kaufen wir das dann natürlich. Deshalb gibt es jetzt unsere Serie Produkttest. Immer, wenn uns oder euch etwas auffällt, das man unbedingt mal testen müsste, machen wir das und veröffentlichen das Ergebnis auf fudder. Wir starten mit den Fanküssen - einem neuen Angebot zur WM, gekauft im Walmart, Preis: 98 Cent. Unsere Mitarbeiter Dirk und Maik haben zusammen mit Markus probiert:



Markus: Schwarz-rot-goldene Negerküsse. Darf man das sagen?

Dirk: Schaumgebäck vielleicht. Mohrenkopf geht ja auch nicht, nee. Ich hab’s: Afroamerikanische, äh, äh, Köpfe. Nee. Okay, wann geht’s los? Ich bin experimentierfreudig in allen Lebensbereichen. Ich nehm’ mal so einen gelben Chinesischen.


Maik: Ich nehm’ rot, weil ja bald Landtagswahlen sind.

Markus: Prognose: Wonach schmeckt’s?

Maik: Hoffentlich nicht nach Himbeere.

Dirk: Hoffentlich nicht nach Eierlikör. Ich hab’ ne schwere Eierlikör-Allergie, da werde ich total willenlos.

Markus:
Okay, 1, 2, 3. Es geht los.

Dirk: Abgesehen von meinen Zahnschmerzen schmeckt es wirklich nach Eierlikör. Das Ding heißt ja Fankuss ? das muss irgendein ganz dicker holländischer Hooligan sein, der mich da küsst.

Maik: Ich schmeck’ grad gar nix, nur dass es einfach nur irre süß ist.

Dirk: Gleichzeitig mit Pommes geht es vielleicht, irgendwas was den Geschmack überdeckt. Die Waffel schmeckt, als ob du Kelloggs zu lange in der Milch hast baden lassen.

Markus: Wem fallen weitere Verwendungszwecke für dieses Produkt ein?

Dirk: Sven Hannawald. Der könnte sein Gewichtsproblem damit lösen. Oder Sebastian Deisler: Zucker macht glücklich. Die Fanküsse sind ein absoluter Frustkiller.

Maik:
Wenn wir so Fußball spielen, wie die schmecken, dann scheiden wir in der Vorrunde aus.

Markus: Würdet ihr euch das kaufen?

Maik: Niemals.

Dirk: Im Leben nicht. Ich würde das nicht mal geschenkt nehmen.