Polizeieinsatz auf Spielplatz: Vater für Sexualstraftäter gehalten

Joachim Röderer

Ein Mann würde mit einem kleinen Kind von einem Spielplatz weglaufen, meldeten aufmerksame Passanten an Fronleichnam der Polizei. Die rückte an – doch die Situation löste sich schnell in Wohlgefallen auf.



Am Abend des Feiertages Fronleichnam gegen 18.45 Uhr hatten Anrufer der Polizei eine auffällige Situation im Bereich des Spielplatzes am Sandfangweg im Stadtteil Waldsee gemeldet. Passanten war aufgefallen, wie ein Mann aus dem Gebüsch heraus augenscheinlich die dort spielenden Kinder beobachtete. Danach sei er mit einem Kleinkind weggelaufen.


Die Polizei fuhr mit mehreren Streifenwagen der Polizeireviere Nord und Süd zu dem Spielplatz. Der Mann samt dem Kind konnte vor Ort noch angetroffen werden. Die Sache löste sich aber dann sehr schnell im Guten auf. Denn: Bei dem Mann handelte es sich um den Vater des Kindes, wie auch die hinzukommende Mutter der Polizei bestätigen konnte.

[Symbolfoto: Dominic Rock]