Wir über uns

Polizei-News per WhatsApp auf dem Smartphone

Daniel Laufer

Mit dem Polizeiticker Baden schickt Ihnen die Badische Zeitung jetzt aktuelle Polizeimeldungen als WhatsApp- oder Facebook-Nachricht direkt auf Ihr Smartphone. Jetzt kostenlos abonnieren!

Seit einigen Wochen testen wir unser neues Angebot. Wir informieren Sie, wenn in Ihrer Stadt etwas passiert.



Etwa wenn Bankräuber einen Geldautomaten sprengen, auf der Flucht Krähenfüße auslegen und sich von einem Polizeihubschrauber jagen lassen, wie es im Juni in Lahr geschehen ist. Wenn Einbrecher in Lörracher Büros einbrechen, gewaltsam 20 Türen öffnen und Münzen aus einem Tresor stehlen. Wenn Sie aus dem Fenster schauen und dunkle Rauchschwaden sehen, Feuerwehrsirenen hören und es fürchterlich stinkt, dann erhalten von uns eine Nachricht, in der steht, wo es brennt. Dass ein Müllberg in Flammen steht, wie kürzlich in Weil am Rhein. Oder zwei Autos, wie in Lahr. Oder der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses, wie in Müllheim. Auch wenn im Berufsverkehr auf der Autobahn ein Unfall passiert und sich ein Stau bildet, sollen Sie mit einem Blick auf Ihr Smartphone sehen können, was geschehen ist. Vielleicht ist ein Lastwagen verunglückt, Gasflaschen liegen auf der Straße oder es besteht sogar Explosionsgefahr, wie es neulich bei Neuenburg der Fall war. Wenn möglich, schicken wir Ihnen diese Nachricht sogar schon, bevor Sie überhaupt in Ihr Auto steigen. Damit Sie von vornherein eine andere Strecke nehmen können und rechtzeitig zur Arbeit kommen.

Um den Polizeiticker Baden zu abonnieren, rufen Sie auf Ihrem Smartphone die Internetadresse mehr.bz/polizeiticker auf und wählen aus, über welchen Kanal Sie unsere Nachrichten empfangen wollen. Das geht über WhatsApp und Facebook. Haben Sie ein iPhone oder ein Android-Gerät, können Sie auch die App "Insta" installieren. Folgen Sie einfach den Anweisungen auf Ihrem Handybildschirm. Übrigens: Damit Sie nur die Nachrichten bekommen, die für Sie wichtig sind, können Sie bei der Anmeldung Ihre Region auswählen.

Mehr zum Thema: