Poetry Slam im Waldsee

Anna-Lena Zehendner

Am 15. Oktober findet im Waldsee ein neuer Poetry Slam statt. Über Liebe, Leid und das Leben soll man da flüstern, rufen oder schreien. Das Publikum wird entscheiden, wer an diesem Abend als Sieger nach Hause geht. Noch bis morgen können sich Hobby-Poeten, Halbzeit-Lyriker und Grand Slamer bewerben.



„Es wird ein richtig runder Abend werden“, hofft Roland Zipfel, Mitveranstalter und Moderator des Poetry Slamabends . „Gute drei Stunden lang wird das Publikum bestens unterhalten werden.“ Zu Beginn sollen die Zuschauer in die Regeln des Poetry Slams eingewiesen werden. Schließlich liegt die Entscheidung darüber, wer am Ende den Pokal mit nach Hause nehmen wird, in ihren Händen.


Insgesamt werden zwölf ausgewählte Kandidaten antreten. Bei der Vorauswahl, die am 11. Oktober 2010 abgeschlossen sein wird, sollen Qualität und Arrangement entscheiden. „Schließlich möchten wir nicht, dass alle Kandidaten beispielsweise über die Liebe slammen“, sagt Roland Zipfel. Er selbst möchte vorab unter den Bewerbern ein breites Spektrum an Themen, aber auch an Persönlichkeiten heraussuchen. Es soll nicht nur ausschließlich ein junges Publikum, das auf einer gemeinsamen Welle schwimmt, angesprochen werden. „Unter den bisherigen Bewerbern sind sowohl Schüler, als auch Lehrer und sogar ein Jurist“, sagt Zipfel.

Beim Poetry Slam im Waldsee, am 15. Oktober, haben die Teilnehmer genau fünfeinhalb Minuten Zeit, das Publikum von sich zu überzeugen. Wer das nicht tut, fliegt raus. „Das Publikum kann den Slammer sogar unterbrechen“, sagt Roland Zipfel. Dadurch soll eine lebendige, lustige und auch manchmal etwas unruhige Interaktion zwischen dem Publikum und der Bühne entstehen.

Bewerbung: Texteinreichung und Anmeldung bis zum 8. Oktober 2010 an roland.zipfel@ziro-event.de
Was: Poetry Slam
Wann: 15. Oktober 2010, 20 Uhr
Wo: Waldsee, Waldseestraße 84, 79117 Freiburg, 0761/736 88
Eintritt: 5 Euro

Mehr dazu: