Playlist Preview: Pornoladenerbe

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Heute, der Pornoladenerbe. Er spielt morgen für einen gemeinnützigen Zweck beim AJZ-Open Air in Waldkirch.



Bei DizkoFreakz! spielen morgen im Waldkircher Jugendzentrum AJZ sieben DJs für einen gemeinnützigen Zweck. Die Einnahmen des Tages kommen dem Förderverein der Sehbehinderten Schule St. Michael in Waldkirch zugute.


Dafür haben sich die DJs Pornoladenerbe (Kleine Tanzbar), Maciste (fudder), Dave Leon (Zimmer 840), Jasselection (White Rabbit-Mit-Scheffe), Stereo, Breakpete und Inititator Eloquence zusammenegtean und werden auf zwei Floors, einem Open Air Floor und zur späteren Stunde in einer überdachten Area, elektronische Tanzmusik, von DeepHouse, Minimal, Elektro, NuRave bis hin zum klassischen Techno spielen. Los geht's um 16 Uhr mit feinen beats und Grillen und Chillen.


Diese Tracks hat Alex (Bild) mit dabei :

 

01. You got the love (The XX remix)

Viele halten The XX für "nicht auflegbar", aber dieser wunderbare Remix des Florence & The Machine-Hits ist einfach nur schön, um sich warmzudancen und der perfekte Start in den Abend.
Anhören

02. Bonaparte – Computer in Love
Die Zirkustruppe um Sänger Tobias Jundt ist zurück. Nach einem unglaublichem Gig im Atlantik letztes Jahr haben sie Anfang Juni ihr zweite Platte „My horse likes you“ auf den Markt gebracht. Kleine Werbung in eigener Sache: am 20.10. gibt es die bunte Truppe erneut in Freiburg im Waldsee zu sehen.
Anhören

03. We Have Band – Oh!
Auf dem ZMF konnten sie ja gerade zeigen, was sie musikalisch drauf haben und überzeugten viele, viele Leute, die noch nie von den Dreien gehört hatten. Ein schöner Elektrodanceknaller – I like!
Anhören

04. FM Belfast – Underwear
Als alter Synthieliebhaber genau die richtige Mukke für mich und spätestens seitdem das Quartett dieses Jahr die White Stage beim Southside Festival tatsächlich in Unterhosen gerockt haben, bin ich größter Fan dieser Island-Truppe. Das ganze haben sie dann noch in Rave-Geschwindigkeit dargeboten - der pure Killer!
Anhören

05. Kavinsky – Nightcall (The Sexinvaders Remix)
Ein großer Franzose, der seit Jahren schon mit seinem Sound die Electro House-Szene mitbestimmt. Der Remix stammt von meinen Berliner Jungs „The Sexinvaders“, die im vergangen Oktober eine großartige Party in der Jackson abgeliefert haben und mit ihrem eigenen Sound und zahlreichen Mixes für internationale Künstler mittlerweile durch die Welt jetten.
Anhören

06. DATA – One in a million (club version)
Dieser Song war mir anfangs nur als klassischer Indie/Synthie-Song bekannt, bis ich irgendwann diese Version gefunden habe und das immer noch „der“ Song schlechthin für mich ist. Ein kleiner Dauerbrenner, nicht mehr ganz frisch, aber die Arme fliegen sofort in die Höhe und alle feiern.
Anhören

07. Rubix – Disco Electronique (Rubix Edit)
Tja, der blonde Holländer hat mit seiner Musik schon jede Menge aufsehen erregt, war er unter anderem an der Produktion des Bloody Beetroots-Album „Romborama“ beteiligt und weitere Elektrogrößen wie A-Trak oder Fake Blood sind nun von ihm begeistert. Und dass seine Songs Dampf haben, kann man hier hören.
Anhören

08. Boys Noize – Sweet Light (Boris Dlugosch Remix)
Ha, da muss ich sofort an den guten Jass denken, hier ne Sirene, tröööt, da ne Hupe, tröööt – weltbeste Negativ-Bezeichnung für NuRave und Fidget House und ich liebe es – zu Boys Noize muss man nix mehr sagen und Boris Dlugosch gilt als einer der besten Produzenten weit und breit. Genialer Mix.
Anhören

09. Frag Maddin – Balkan Bastard
Frag Maddin – 22 Jahre alt, Produzent und DJ hinter „Schluck den Druck“, netter Kerl aus Hamburg, der zwischen HH und Berlin pendelt und mich im vergangenen Mai mit seinem Set im Kamikaze komplett begeistert hat. Arbeitet mit Ableton live und hat es geschafft, die Meute nach dem Abriss-Gig von Schluck den Druck noch weiter anzuheizen.
Anhören

10. Don Rimini – All About

Nach durchhören seiner neuen EP ist das für mich der beste Song von Don Rimini – er geht einfach nur ab und macht gute Laune für den Sommer
Anhören  

Was:
Diskofreakz-Solirave
Wann:
Samstag, 31. Juli 2010, ab 16 Uhr
Wo:
AJZ-Waldkirch, Fabrikstrasse 16, Google Maps
Eintritt: 3 Euro

   

Anfahrt:

Mit dem Auto:
B294 bis Ausfahrt Waldkirch-Ost --> nach Kollnau (rechts abbiegen) --> in der Kurve vor der Brücke rechts in die Fabrikstraße bis zum Pizzaofen / Glascontainer am AJZ -->Parken auf den freien Flächen

Mit dem Bus:
Von Freiburg/Elzach Linie 7206, 7272, 1066 bis Kollnau Bahnhof--> rechts in die Fabrikstraße bis zum Pizzaofen/ Glascontainer am AJZ
SBG-Fahrplan--> 4:53 Uhr Kollnau Bahnhof nach Freiburg HBF -->5:56Uhr Kollnau Bahnhof nach Freiburg
FOLGT DEN PFEILEN AUF DEM BODEN!

Mit dem Zug: (22 Min.)
Von Freiburg/Elzach 726 Breisgau-S-Bahn bis Kollnau --> in Richtung Elzach am Bhf bis August-Jeanmaire-Straße--> links über den Kanal--> Fabrikstraße bis zum Pizzaofen/ Glascontainer am AJZ laufen! BSB-Fahrplan --> 7:22Uhr Kollnau Bahnhof nach Freiburg HBF
FOLGT DEN PFEILEN AUF DEM BODEN!!!

Noch mehr Termine:

 

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.

Mehr dazu: