Playlist Preview (17): B-Line (Bionic Beat Club)

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ, der am bevorstehenden Wochenende in einem Freiburger Club oder an einer Freiburger Party auflegen wird. Auf welche Platten freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Platten? Warum wird er sie auflegen? Heute am Start: B-Line vom Bionic Beat Club.



Seit Jahren aktiv in der Breakbeat-Szene kennen Freiburger Partyfliegen sicher den Bionic Beat Club. Dieser besteht aus den drei Protagonisten Loco, B-Line und Radiation King. Die ersten beiden werden diesen Freitag in der Jackson Pollock Bar, die vor nicht allzu langer Zeit ins Leben gerufene monatliche BBC-Session vertreten. Los geht's dort um 23:30 Uhr, und zu hörem gibt es Breakbeat, D'n'B, Nu Breakz und überhaupt alles was mit Breaks zu tun hat.




Und diese Platten hat Chris aka B-Line mit im Gepäck:



01. Rogue Element - Let me breathe - Exceptional

Eines der vielen Highlights aus dem Senkrechtstarteralbum des noch jungen Ben Medcalf, der damit den großen Durchbruch in der englischen Breakzszene schaffte. Die Nummer knallt mit genialen female Vocals auf die 12 und schiebt die Party zum Höhepunkt.

02. Soul Of Man - Drum (Groove Diggerz Rmx) - Fingerlickin

Das Original war schon eine Tribalbestie, doch hier kommen die Newcomer der Szene und verpassen dem Tune den für sie so typischen funky-electro Anstrich und rocken damit den Floor in Schutt und Asche.

03. Boogie Army - Billy Blaster - cdr


Wenn es um die Speerspitze des Breakz inna Germany geht, kommt Mann/Frau um den Namen Boogie Army aka Marten Hörger, da Captain Koma und Mc Unkle Massive einfach nicht herum. Das letzte Jahr hatten sie Veröffentlichungen auf u.a. Westway, Gene Poole, Ritmic, I-Breaks u. Westbams Electric Kingdom Label um nur einige zu nennen und mit dieser Nummer zeigen sie, daß ihr Repertoire noch lange nicht ausgeschöpft ist. Die Nummer spiele ich genauso gerne beim Plastic Pop Up Club, wie auch bei Breakbeatsushi, ein Tune eben frei nach dem Motto: Electro meets BreakZ.

04. Skool Of Thought & Deepcut - Tug nut - Against the grain

Letzte Single aus dem am 25.Juni erscheinenden Album(!). Skool Of Thought, Freestylers u. Krafty Kuts schrauben zusammen an einem Tune und so klingt's auch: freaky fuckin weird! Killer!

05. Broken Family Band - Love your man, love your woman (Rogue Element Rmx) - cdr

Ben massierte mir mit dieser Nummer letzte Woche bei der Breakbeatsushi die Eingeweide und ich dachte Justice u. Erol Alkan tanzten beide nackt auf der Tanzfläche. This is Breakz in the year 3000; schön, daß wir jetzt schon in den Genuß kommen. Wird mein Case für eine lange Zeit nicht mehr verlassen;-)

06. Scratch D VS H Bomb - Red pill (Vandal Rmx) - cdr

Mein Dad würde jetzt sagen: "Was für ein Gassenhauer!" In der Tat eine echte Floorbomb, die immer zieht (nur nicht am Anfang des Abends/Set), aber das ist ja auch kein Problem, wenn man das Supersample mit Justices "Waters of Nazareth" klont. Kollektives abmoshen garantiert!

07. Baobinga & ID presents Big Monster - Recognize - Fat

Der Produzent der Stunde, und hoffentlich auch bald einer unser nächsten Guest-DJ . Ich weiß gar nicht welcher Tune mir besser gefällt? Das Original oder der Vandals Remix. Auf jeden Fall wunderschöne "sleazy punchende Beats", farzende Acid u. Basslines und die Meute kotzt, promise!

08. Vandal - Idiots (Audiojack Rmx) - Lot 49

Und da sage noch einer die Franzosen hätten keinen Einfluß auf die Briten! Das war schon bei Les Rhythm Digitales so und jetzt schreit die ganze Welt nach Ed Banger und der Rest hechelt hinterher?!? Nein, Spaß beiseite, denn Sam ist schon ein bißchen länger im Business als Uffie und Konsorten und kontert mit diesem Tune gekonnt british: Kick & run! Watch out for the upcoming Album in June auf Lot 49!

09. 10 Rapid - Run - Burrito

Spiegelt gerade meine Stimmung bezüglich unserer Endzeitstimmung, die unsere Medien uns täglich vermitteln wollen wieder."Run before you get burned by the sun". Ein klasse Tune im Stile von Evil Nine oder Adam Freeland.

10. Infadels - Murder that sound - Wall of sound

Das erhwürdige ehemals Big Beat Label mit einem Masterpiece von Release. Die Nummer schlurft vor sich hin und lässt von der Party müde die Cluberherzen höher schlagen. Einfach murder that sound...

Was: Bionic Beat Club
Wann: Freitag, 11.05.07, 23:30 Uhr
Wo: Jackson Pollock Bar

Alle anderen Partys und Konzerte vom Wochenende gibt's wie immer bei Wo rockt's.