Per Klick zur Politik

Robin Faißt

"Politiker sind doch weit weg!" Nein: Nur einen Click entfernt. Auf mitmischen.de kann regelmäßig mit Bundestagsabgeordneten gechattet werden. Der Chat ist jedoch nur eins von vielen Angeboten, die das Jugendportal des Bundestags seinen Usern bietet. Und: Das Ganze ist nicht nur für Jugendliche, sondern auch für ältere Politikmuffel interessant.



Mitmischen.de ist das Jugendportal des Deutschen Bundestages. Das Ziel der Website: Jugendliche für Politik zu begeistern. Das Konzept: Information in Verbindung mit interaktiver Community. Die Seite bietet zum einen ausführliches Grundlagenwissen zum politischen System der Bundesrepublik, zum anderen reichlich Informationen zu aktuellen Themen, Bundestag und Politik. Hübsch ist das Ganze auch noch, denn erst Anfang August wurde eine neue Version der Seite veröffentlicht. Das Portal wird gut angenommen, was sich besonders im Forum zeigt: Die rund 6.500 registrierten User diskutieren dort lebhaft über Madeleine McCann, das deutsche Rechtssystem oder ein mögliches Verbot für deutschen Rap.


Mitmischen.de berichtet jeden Monat über ein Schwerpunktthema, das von den Usern vorgeschlagen und ausgewählt wird. In den letzten Monaten wurde zum Beispiel ausführlich über Afrika, Doping im Sport, Aulandseinsätze oder Jugendarmut berichtet. Zu den Themen werden Interviews, Reportagen und Artikel verfasst. Aktuell wird über den Klimawandel berichtet.
Das Highlight von mitmischen.de: Mehrmals im Jahr kann mit Abgeordneten aller großen Parteien über ein Schwerpunktthema direkt gechattet werden.



Außerdem bloggen fünf Abgeordnete auf der Website, um den Usern Einblicke in ihren Arbeitsalltag zu verschaffen. Bisher sind die Abgeordneten jedoch entweder überbeschäftigt oder schreibfaul. Interessant allerdings: Auch Politiker verwenden Smileys.

Auch nett: In der Rubrik "Nachgefragt“ kann man einem virtuellen Bundestagsadler Fragen stellen. Er ist ein waschechter Politiker: Er redet sich bei brisanten Fragen elegant heraus.



Auf die Frage, warum Deutschland so viele Arbeitslose hat, antwortet er: "Als neutraler Bundesadler kann ich zu diesem Thema keinen Kommentar liefern. Schlagen sie doch mal ein anderes Thema vor."

Mehr dazu:

Mitmischen.de: Website


Nächster Chat:
Morgen, Donnerstag, den 20. September von 17 bis 18 Uhr

Thema: Klimawandel


Mit dabei:

Dr. Maria Flachsbarth (CDU/CSU)
Detlef Müller (SPD)
Angelika Brunkhorst (FPD)
Lutz Heilmann (Die Linke)