Interview

Partysängerin Mia Julia Brückner kommt zur Beachparty nach Freiamt

Lena Marie Jörger

Sie singt Songs wie "Oh Baby" und lässt bei Auftritten gerne mal die Hüllen fallen: Partysängerin Mia Julia Brückner. Am Samstag tritt sie bei der Beachparty in Freiamt auf. Was erwartet die Fans?

Als Mia Julia Brückner vor einem Jahr zum ersten Mal nach Freiamt kam, hatte sie noch nie zuvor von dem Ort gehört. Am Samstag, 24. Juni, tritt sie erneut bei der Beachparty des SC Freiamt auf – mit dabei ihr Kollege Lorenz Büffel. Lena Marie Jörger sprach mit der Sängerin über den Auftritt, ihre Kindheit auf dem Dorf und nackte Haut.


BZ: Am Samstag treten Sie wieder bei der Beachparty in Freiamt auf. Geht es bei Ihren Auftritten auf dem Dorf ruhiger zu als am Ballermann?

Brückner: Ich bin überall vertreten, wo man Ballermann- und Abrissstimmung braucht: Mallorca, Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg. Ich sage immer, dass man die Orte nicht vergleichen kann. Mallorca ist eine ganz spezielle Stimmung, denn jeder ist in Urlaubslaune. Sommer, Sonne, Strand und Meer – das hat man in Deutschland halt nicht so. Aber natürlich liebe ich auch meine Auftritte in anderen Ländern, keine Frage. Und ich freue mich total auf meine Fans und alle Gäste in Freiamt.

BZ: Vor ihrem Auftritt im vergangenen Jahr hatten Sie noch nie von Freiamt gehört. Was verbinden Sie nun mit dem Ort?

Brückner: Ich bin gerne in verschiedenen Orten, lerne meine Fans kennen und freue mich über jeden, der vorbeikommt. Aber da ich so viel unterwegs bin, bleibt natürlich nicht viel Zeit zum Ausspannen oder Sightseeing – so gern ich das auch manchmal machen würde.

BZ: Sie sind selbst ein Dorfkind und stolz darauf. Warum?

Brückner: Ja, ich bin in Moorenweis bei München aufgewachsen – schön ländlich und gemütlich. Für mich ist es schön, dass ich auf so eine behütete Kindheit zurückblicken kann, und ich denke, dass ich auch deshalb so bodenständig geblieben bin und mich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lasse. Mia ist eben Mia, und ich bin ein Mensch wie jeder andere auch, mache gerne Party und habe Spaß.

"Mia Julia im Rollkragenpullover? Das wird es auf der Bühne nie geben."

Mia Julia Brückner über ihre Freizügigkeit bei Auftritten
BZ: Dieses Jahr treten Sie ja zusammen mit Lorenz Büffel auf. Was halten Sie von ihm?

Brückner: Lorenz Büffel und ich kennen uns schon ewig und wir sind beide absolute Rampensäue. Mit ihm kann man so viel Spaß haben, ich feiere ihn einfach dafür, wie er ist. Auch in meinem neuen Song "M.I.A. meine Gang" sieht man uns zusammen.

BZ: Sie lassen bei Ihren Auftritten gerne mal die Hüllen fallen. Was erwartet die Freiämter am Samstag? Wie viel nackte Haut wird es zu sehen geben?

Brückner: Bei meinen Auftritten erwartet meine Fans eine Party im Mallorcastyle. Wenn das Publikum so gut drauf ist, wie im vergangenen Jahr, wird das die totale Eskalation. Denn die Freiämter haben bereits bewiesen, dass sie feiern können. Und was die nackte Haut angeht: Mia Julia im Rollkragenpullover? Das wird es auf der Bühne nie geben. Bei mir ist es frech, laut und immer sexy.

BZ: Der Samstag wird für Sie ganz schön stressig: Neben dem Auftritt in Freiamt stehen noch welche in Rheinfelden und Frankfurt an. Am Tag davor und danach singen Sie auf Mallorca. Wie halten Sie das durch?

Brückner: Ich stehe fast jeden Abend auf der Bühne und springe und hüpfe dort die ganze Zeit. Ein besseres Workout gibt es nicht. Wenn ich von der Bühne komme, bin ich immer klatschnass. Und was das Reisen angeht: Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen und immer auf Achse zu sein. Nach zwei Abenden zu Hause frage ich meinen Mann schon, wann es endlich wieder losgeht.

BZ: Vom Erotiksternchen zum Mallorcasternchen – was ist Ihr nächstes Ziel?

Brückner: Ich bin vollkommen überwältigt von dem, was in den vergangenen Jahren passiert ist. Und das kann gerne so weitergehen, denn ich liebe, was ich tue. Deswegen ist für dieses Jahr auch noch viel geplant. Im August kommt mein neues Album auf den Markt und Ende des Jahres gehe ich auf große Konzerttournee durch Deutschland. Damit komme ich zwar nicht nach Freiamt, aber am Nikolaustag nach Stuttgart ins LKA-Longhorn.

BZ: Kommen Sie nächstes Jahr wieder nach Freiamt?

Brückner: Bisher steht Freiamt noch nicht in meinem Kalender und ich bin für das nächste Jahr nahezu ausgebucht. Aber wenn sich die Möglichkeit ergibt, komme ich gerne wieder.
Mia Julia Brückner (30) wurde in München geboren und wuchs in Moorenweis auf. Von 2010 bis 2012 drehte die gelernte Friseurin unter dem Künstlernamen "Mia Magma" Pornofilme. 2013 startete sie ihre Karriere als Partysängerin.

Die Beachparty des SC Freiamt findet am 24. Juni von 19 bis 3 Uhr auf dem Sportplatzgelände in Mußbach statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.beachpartyfreiamt.com